Welche Chance haben wir, den Klimawandel zu überleben?

St?rme, Hitze, Wolkenbr?che, Artensterben sind brutale Auswirkungen des Klimawandels – und es werden mehr. Doch es gibt M?glichkeiten, der drohenden Katastrophe Paroli zu bieten. Durch Nachhaltigkeit und Transformation unserer Lebens- und Wirtschaftsweise haben wir die Chance, mit dem Klimawandel leben zu k?nnen – wir m?ssen es wollen und umsetzen.

Der Tod kommt schleichend. Wie eine schwere Bleiplatte liegt seine Stille ?ber der Welt. Wo fr?her Bienen summten, V?gel zwitscherten, Grillen zirpten – kein Ger?usch, Schweigen dr?ckt auf meine Seele. Das ist die Erkennungsmelodie einer Krise, die sich Klimawandel nennt. Sie klopft nicht mehr dezent an, sie tritt machtvoll die T?r ein. T?glich k?nnen wir erleben, wie der Klimawandel die Natur ver?ndert. Doch es gibt M?glichkeiten, Wege zur Nachhaltigkeit und Transformation zu entdecken. Wir haben die Chance zum Wandel, es wird schwer, es ist m?glich und es ist h?chste Zeit.

Wir Menschen, so zeigt sich immer wieder, ?ndern unser Verhalten nur durch zwei Umst?nde: Durch Leidensdruck und Begeisterung.
Schwappen die Flutwellen bis in den ersten Stock, so wachen wir auf, leider erst dann.
Wenn wir f?r etwas brennen, sind wir in der Lage, Berge zu versetzen.

Hier schlummert die Chance auf Erkenntnis. Diese, und nur diese, Situationen setzen uns in Bewegung. Politisch von oben aufgedr?ckte Zwangsma?nahmen oder ideologisch erhobene Zeigefinger bewirken nichts oder das Gegenteil des Gew?nschten. Nachhaltigkeit und Transformation gelingen umso besser, je mehr wir mit Begeisterung ins Handeln kommen. Wir alle k?nnen etwas tun, die Chance ist da.

Stefan Kerzels Vortrag „Nachhaltigkeit und Transformation – die Formel f?r unser ?berleben“ ist mitrei?end, setzt greifbare Impulse zum Tun.
Der begeisternde Keynote-Speaker wendet sich mit seinem Vortrag an die Allgemeinheit und Unternehmen, damit der Klimawandel eine Chance f?r neues Denken und Handeln bietet. Seit Jahren besitzen er und seine Firma eine ausgeglichene Klimabilanz. Wie das geht, zeigt der leidenschaftliche G?rtner und Imker seinen Klienten.

Nachhaltigkeit und Transformation m?ssen jetzt geschehen – jetzt!

Diese verliehen seinem Haus und Garten im Essener Ruhrtal den liebevollen Titel „Werdener Paradies“. Der Honig seiner Bienen erfreut sich als „Balsam f?r die Seele“ einer stetig wachsenden Zahl von Fans des s??en Goldes. Stefan Kerzel in seinem Vortrag: „Honig ist Nachhaltigkeit zum Essen.“ Aufgrund seiner langj?hrigen Erfahrung als Unternehmensentwickler gibt er praktische Entwicklungsvorschl?ge, um Chancen f?r Nachhaltigkeit und Transformation zu entwickeln.
Gerade Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe k?nnen eine klimaneutrale CO2-Bilanz erreichen – das ist anspruchsvoll, zukunftsorientiert und m?glich. Es geht darum, Gesch?ftsmodelle und Produktionswege neu zu entwickeln. Wer jetzt investiert, nutzt die Chance zahlreicher ?ffentlicher F?rderprogramme f?r Nachhaltigkeit und Transformation.

Haben sie auf einem Firmengeb?ude schon mal einen Schillerfalter flattern sehen? Dieser seltene Schmetterling kann auf ihrem Grundst?ck heimisch werden. Nachhaltigkeit und Transformation zeigen, wie es geht. Geb?ude bieten reichhaltige M?glichkeiten, unter den Regenrinnen Wohnk?sten f?r V?gel und Flederm?use aufzuh?ngen. Kluge Unternehmer lassen das Firmenlogo auf die Fronten dieser K?sten lasern. Nachhaltigkeit und Transformation bedeutet machen, nicht reden. Das Interesse der Anwohner und Medien ist garantiert. Der Umgang mit dem Klimawandel wird zum Teil des Gesch?ftsmodells. Auszubildende des Unternehmens posten regelm??ig in den Sozialen Medien, welche Chance die Natur auf dem Firmengel?nde bekommt. Das Unternehmen wird magnetisch und sexy f?r Fachkr?fte.

Erhalt statt Raubbau von immer mehr Ressourcen.

Es gilt, Hirnschmalz zu erhitzen, um mit frischen Ideen neue Chancen zu entdecken. Wir entscheiden, wie wir heute und morgen leben wollen. Niemand muss in Sack und Asche gehen. Nachhaltigkeit und Transformation bedeuten, unser Leben und Wirtschaften neu zu denken – Erhalt statt Raubbau von immer mehr Ressourcen.
Unternehmen begr?nen ihre Fassaden und Fabrikd?cher, ziehen insekten- und vogelfreundliche Hecken und Pflanzen um ihre Grundst?cke, laden Imker aus der Umgebung ein, ihre Bienen auf dem Firmendach wohnen zu lassen.

Es sind die kleinen Schritte, wie wir die Chance nutzen k?nnen, mit dem Klimawandel umzugehen. Das beweist Stefan Kerzel in seinem packenden Vortrag f?r die Allgemeinheit und Unternehmer. Nachhaltigkeit und Transformation sind die spannenden Themen der Zukunft – stets eine wirtschaftliche Chance inklusive. Hier werden die M?rkte von morgen verteilt.

Seit vier Milliarden Jahren gibt es Leben auf der Erde. Dessen Motto hei?t: Anpassen oder absterben. Die Natur braucht uns nicht. Wir Menschen sind f?r sie ein Wimpernschlag in der Erdgeschichte. Die Erde kann ohne uns. Doch wir brauchen Erde und Natur. Nachhaltigkeit und Transformation sind die Formel f?r unser ?berleben.

In seinem Vortrag gibt Stefan Kerzel greifbare Vorschl?ge, was wir f?r den Umgang mit dem Klimawandel tun k?nnen. Alles h?ngt zusammen, je mehr wir das verstehen, desto besser f?r unsere Zukunft. Es gilt, diese Chance zu ergreifen – das sind Nachhaltigkeit und Transformation.

Bildzeile
Leben und Wirtschaften neu denken – Erhalt statt Raubbau von immer mehr Ressourcen.
Foto: Adobe Photo

Keywords:Nachhaltigkeit, Transformation, Klimawandel, Change

adresse

Powered by WPeMatico