Uranium Energy Corp. meldet Quartalsergebnisse für den Zeitraum mit Ende 31. Oktober 2022, Q1 Geschäftsjahr 2023

Abschluss von zwei wertsteigernden Übernahmen, Realisierung von Gewinnen aus dem physischen Portfolio und Stärkung der Bilanz:

– Branchenführendes Wachstum mit zwei wertsteigernden Akquisitionen: die UEX Corporation (UEX) und Rio Tintos Weltklasse-Projekt Roughrider, das sich in der Entwicklungsphase befindet.

– Übernahme von UEX für 192,7 Mio. Dollar, hauptsächlich in Form von UEC-Aktien, was laut Erwartungen die Gesamtressourcen in allen Kategorien in der erstklassigen, politisch stabilen und uranbergbaufreundlichen Jurisdiktion Kanadas verdoppeln und zur Schaffung des größten diversifizierten, auf Nordamerika fokussierten Uranunternehmens führen wird.

– Begrüßung von Rio Tinto als neuen Aktionär mit dem Erwerb des Projekts Roughrider für einen Gesamtbetrag von 146,2 Millionen Dollar, der sich aus 82,1 Millionen Dollar in bar und 64,1 Millionen Dollar in Form von UEC-Aktien zusammensetzt.

– Ausweitung der bisherigen physischen Urankäufe und der vertraglich vereinbarten Lieferungen auf 5,8 Millionen Pfund nordamerikanisches Lageruran (physisches Portfolio), was zu durchschnittlichen Kosten von ca. 38 Dollar pro Pfund mit verschiedenen Lieferterminen bis Dezember 2025 führt.

– Erzielte Einnahmen in Höhe von 57,2 Mio. Dollar aus Verkäufen auf dem Spotmarkt von 1.150.000 Pfund zu einem gewichteten Durchschnittspreis von 49,75 Dollar pro Pfund. Dies führte zu einem Bruttogewinn von 13,8 Mio. Dollar für das am 31. Oktober 2022 endende Quartal.

– Schuldenfrei und 110,5 Mio. Dollar an Bargeld und liquiden Mitteln, bestehend aus 52,9 Mio. Dollar an Bargeld und physischem Uran, einschließlich 866.000 Pfund an Lagerbeständen, und 57,6 Mio. Dollar an Aktienbesitz, Stand 16. Dezember 2022.

Corpus Christi, Texas, 19. Dezember 2022 – Uranium Energy Corp (NYSE American: UEC, das „Unternehmen“ oder „UEC“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/uranium-energy-corp/) freut sich, in Übereinstimmung mit den Anforderungen der NYSE American, die Einreichung des Quartalsberichts des Unternehmens auf Formular 10-Q für das am 31. Oktober 2022 zu Ende gegangene Quartal bei der U.S. Securities and Exchange Commission (die SEC) bekannt zu geben. Dieses Formblatt 10-Q, das den verkürzten konsolidierten Zwischenabschluss des Unternehmens, die zugehörigen Anmerkungen sowie die Erläuterungen und Analysen der Geschäftsführung enthält, kann auf der Website der SEC unter www.sec.gov/edgar.shtml oder auf der Website des Unternehmens unter www.uraniumenergy.com eingesehen werden.

Amir Adnani, CEO und Präsident, erklärte: Dieses jüngste Quartal bestätigt UECs Wachstumsstrategie sowie unsere Stärken und einzigartigen Fähigkeiten als reiner, zu 100% ungesicherter Uranlieferant. Gestützt auf unsere starke Bilanz und unser physisches Portfolio verfolgen wir einen zweigleisigen Ansatz mit der Kombination branchenführender Punkte: 1) die In-Situ-Gewinnung (ISR) in den USA, die in zwei Verarbeitungsanlagen verankert ist, und 2) die hochgradige konventionelle Erschließungspipeline in Kanada. Das nordamerikanische physische Lagerportfolio des Unternehmens ermöglicht vorteilhafte und profitable Verkäufe auf dem Spotmarkt und wird eine zuverlässige langfristige Versorgungsquelle darstellen.

Wichtigste Punkte der Akquisition

Die Assets von UEX und Roughrider befinden sich hauptsächlich im östlichen Athabasca-Becken in Saskatchewan, Kanada. Folgend die wichtigsten Punkte der Akquisitionen:

– Wertsteigerung und sofortige Synergieeffekte: Mit Roughrider und den kürzlich erworbenen UEX-Projekten im östlichen Athabasca-Becken verfügt UEC über eine kritische Masse an Ressourcen, um zukünftige Produktionspläne zu verbessern. In der Nähe des sich in der Entwicklungsphase befindlichen Projekts Roughrider liegen die UEC-Projekte Raven-Horseshoe, Hidden Bay und Christie Lake.

– Skalierung in Kanadas hochgradigem Athabasca-Becken: Nach Cameco und Orano kontrolliert UEC nun die größte diversifizierte Ressourcenbasis im kanadischen Athabasca-Becken, die sich auf mehrere Assets verteilt.

– Infrastruktur, nahe gelegene Betriebe und langjährige Urangeschichte: In einem Umkreis von 100 km um Roughrider befinden sich über 20 Uranlagerstätten, fünf aktuell und in der Vergangenheit produzierende Minen und zwei Uranaufbereitungsanlagen, die eine hervorragende Infrastruktur für die künftige Entwicklung bieten, darunter Allwetterstraßen, eine Allwetterflugpiste im Umkreis von sieben Kilometern und ein Zugang zu einem stabilen Stromnetz, das in erster Linie aus erneuerbaren Wasserkraftquellen gespeist wird(1).

– Weltklasse-Projekt Roughrider in einem erstklassigen Uranbergbaurevier: Das in der Entwicklungsphase befindliche Projekt Roughrider verfügt über eine langfristige, historische Ressource von 58 Millionen Pfund bei einem Durchschnittsgehalt von 4,73 % U3O8 im östlichen Athabasca-Becken in Kanada, wo im Jahr 2021 10 % der weltweiten Uranproduktion gewonnen wurden.(2)(3)

1. Cameco Corporation 2021 ESG Report, SaskPower System Map abrufbar unter www.saskpower.com.
2. Vorbehaltlich der Fertigstellung einer Zusammenfassung des technischen Berichts S-K 1300 durch UEC nach dem Abschluss der Akquisition.
3. World Nuclear Association – weltweite Uranbergbauproduktion und größte produzierende Uranminen im Jahr 2021.

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Clyde L. Yancey, P.G., Vice President-Exploration des Unternehmens, geprüft, der eine qualifizierte Person gemäß Artikel 1302 der Regulation S-K ist.

Über Uranium Energy Corp

Uranium Energy Corp ist der am schnellsten wachsende Anbieter von Brennstoff für den Übergang zu einer kohlenstoffarmen Zukunft. UEC ist das größte, diversifizierte nordamerikanische Uranunternehmen, das die nächste Generation von kostengünstigen, umweltfreundlichen ISR-Uranprojekten in den Vereinigten Staaten und hochgradigen konventionellen Projekten in Kanada vorantreibt. Das Unternehmen verfügt über zwei produktionsbereite ISR-Hub-and-Spoke-Plattformen in Südtexas und Wyoming. Diese beiden Produktionsplattformen sind durch voll funktionsfähige zentrale Aufbereitungsanlagen verankert und werden von sieben ISR-Uranprojekten in den USA bedient, für die alle wichtigen Genehmigungen vorliegen. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über diversifizierte Uranbeteiligungen, darunter: (1) eines der größten physischen Uranportfolios an gelagertem U3O8 in den USA; 2) eine bedeutende Kapitalbeteiligung an der einzigen Royalty-Gesellschaft des Sektors, Uranium Royalty Corp; und (3) eine Pipeline von Uranprojekten im Ressourcenstadium in der westlichen Hemisphäre. Die Betriebe des Unternehmens werden von Fachleuten mit jahrzehntelanger praktischer Erfahrung in den wichtigsten Bereichen der Uranexploration, -erschließung und -förderung geleitet.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Kontakt Uranium Energy Corp Investor Relations
Gebührenfrei: (866) 748-1030
Fax: (361) 888-5041
E-Mail: info@uraniumenergy.com
Twitter: @UraniumEnergy

Börseninformation:
NYSE American: UEC
Frankfurt Stock Exchange Symbol: U6Z
WKN: AØJDRR
ISN: US916896103

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger & Marc Ollinger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Safe-Harbor-Erklärung

Mit Ausnahme der hierin enthaltenen Aussagen über historische Fakten stellen die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der geltenden US-amerikanischen und kanadischen Wertpapiergesetze dar. Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Prognosen zukünftiger Ergebnisse, Schätzungen von noch nicht bestimmbaren Beträgen und Annahmen der Geschäftsführung beruhen. Alle anderen Aussagen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Projektionen, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder Diskussionen darüber beinhalten (häufig, aber nicht immer, unter Verwendung von Worten oder Phrasen wie „erwartet“ oder „erwartet nicht“, „wird erwartet“, „erwartet“ oder „nicht erwartet“, „plant“, „schätzt“ oder „beabsichtigt“, oder die Angabe, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse „ergriffen werden können“, „könnten“, „würden“, „könnten“ oder „werden“) sind keine Aussagen über historische Fakten und sollten als „zukunftsgerichtete Aussagen“ betrachtet werden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu diesen Risiken und anderen Faktoren zählen unter anderem die tatsächlichen Ergebnisse von Explorationsaktivitäten, Abweichungen bei den zugrundeliegenden Annahmen im Zusammenhang mit der Schätzung oder Realisierung von Mineralressourcen, die Verfügbarkeit von Kapital zur Finanzierung von Programmen und die daraus resultierende Verwässerung, die durch die Beschaffung von Kapital durch den Verkauf von Aktien verursacht wird, Unfälle, Arbeitskonflikte und andere Risiken der Bergbauindustrie, einschließlich, aber nicht beschränkt auf jene, die mit der Umwelt, Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen Genehmigungen, Erlaubnissen oder Finanzierungen oder beim Abschluss von Erschließungs- oder Bauaktivitäten, Rechtsstreitigkeiten oder Anspruchseinschränkungen beim Versicherungsschutz verbunden sind. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben wurden, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Viele dieser Faktoren liegen außerhalb der Möglichkeiten des Unternehmens, sie zu kontrollieren oder vorherzusagen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von denen abweichen können, die in solchen Aussagen erwartet werden. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen, die in dieser Pressemitteilung und in allen Dokumenten, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, enthalten sind. Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich abweichen, und die sich auf das Unternehmen und die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen auswirken können, sind in den vom Unternehmen bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen zu finden. Für zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beansprucht das Unternehmen den Schutz des Safe Harbor für zukunftsgerichtete Aussagen, der im Private Securities Litigation Reform Act von 1995 enthalten ist. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu ergänzen, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren dar.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Uranium Energy Corp.
Jochen Staiger
Ste. 800N, North Shoreline 500
78401 Corpus Christi, TX
USA

email : info@resource-capital.ch

Pressekontakt:

Uranium Energy Corp.
Jochen Staiger
Ste. 800N, North Shoreline 500
78401 Corpus Christi, TX

email : info@resource-capital.ch