TB Treuhand (Kay Rieck) höchstrichterlich freigesprochen!

Wir schreiben Dezember 2019: Die TB Treuhand wird durch Urteile des LG Stade und des OLG Celle wegen Prospekthaftung im Falle des ECI Fonds verurteilt. Kritische Stimmen sammelten sich, es kam zu hitzigen Diskussionen und das Urteil wurde an die n?chsth?here Instanz weitergezogen.

Nun wurde das Urteil k?rzlich vom BGH h?chstrichterlich aufgehoben. Damit d?rfte die TB Treuhand von jeglicher Schuld entlastet und das Urteil als Freispruch gewertet werden.

Den Schutzanw?lten der Anleger bleibt seit dem 15.09.2020 nichts anderes ?brig, als sich neue Strategien zu ?berlegen, um gegen das Unternehmen rund um den erfolgreichen Gesch?ftsmann Kay Rieck vorzugehen. Schliesslich sind die Urteile nun abschliessend vollst?ndig rechtskr?ftig entkr?ftet worden.

In einem Statement geben alle beteiligten Personen zu Protokoll, es handle sich bei den Abl?ufen des Ereignisses um ein l?ngst f?lliges und letztlich auch um das erhoffte positive Ergebnis – ein Erfolg auf ganzer Linie.

Die TB Treuhand wird im vorliegenden wie auch in laufenden Angelegenheiten von der Kanzelei BSB Quack Gutterer aus Stuttgart in der Person von Dr. Andreas Sasdi vertreten.

Der im Fall ECI Fonds Beschuldigte Kay Rieck, freut sich dar?ber, dieses lange juristische Kapitel abzuschliessen. Nun habe er wieder Zeit, sich dem wirtschaftlichen Hauptgesch?ft zu widmen, das in dieser schwierigen Zeit von Corona erh?hte Aufmerksamkeit ben?tigt.

Abschliessend betonte er: Sein Ziel sei stets gewesen, mit dem Know-how anderen Menschen zu helfen. Daf?r habe er einen langen Weg zur?ckgelegt und Ziele stets konsequent verfolgt. Er sei stolz darauf, Teil der Rohstoff-Branche zu sein und werde diesen Weg auch weiterhin gehen.

Keywords:Kay Rieck, DOGSA, ECI, Energy Capital Invest, TB Treuhand, Kanzelei BSB Quack Gutterer, Dr. Andreas Sasdi

adresse

Powered by WPeMatico