Pressemitteilung zu den Änderungen und Aufwänden der neuen CQI-11

Neue Edition der CQI-11

Im November 2019 wurde die neue Edition der CQI-11 von der Automotive Industry Action Group AIAG freigegeben. Das Continous Quality Improvement Plating System Assessment, auf Deutsch: Bewertung von Systemen f?r galvanische Oberfl?chenbeschichtungen, wurde um einige Anforderungen erweitert. Ziel der CQI-Standards ist ein weltweiter gemeinsamer Standard f?r Spezialprozesse, um die Fehlerquote zu senken und eine Vergleichbarkeit zu erhalten.

V?llig neuer Abschnitt “Pyrometrie”

In diesem, bisher noch nicht dagewesenen, Abschnitt werden neue Anforderungen an die Anlagentechnik gestellt. Dies betrifft die Thermoelemente, Instrumente, SAT (System Accuracy Test) und TUS (Temperature Uniformity Survey). Im Zuge des Selfassessments muss ein ganz neu erhobener, herausfordernder Anforderungskatalog erf?llt werden. Die am und im Prozessbecken verbaute Prozess- und Messtechnik, wie beispielsweise verbaute Regler sowie Schreiber, Thermoelemente etc. m?ssen ?berwacht, instand gehalten und nach festgelegten Intervallen erneuert werden, um beispielsweise die Temperaturgleichm??igkeit (TUS) in der qualifizierten Arbeitszone zu gew?hrleisten. Des Weiteren muss die Messstrecke der Temperaturregeleinrichtungen in vorgegebenen Zeitabst?nden mit einer Referenzmessung gepr?ft werden. Durchgef?hrt wird diese Messung mit einem Vergleichs-(SAT) Thermoelement und einem geeigneten Messinstrument. Auch bei Prozessen “in der Linie” greifen die Anforderungen der neuen Edition. Die erstmalige Erf?llung der Anforderungen (Assessment-Fragen) dieses neuen Abschnitts ist zeit- und kostenintensiv, der Aufwand wird in den folgenden Audits geringer ausfallen.

Neue Aufschl?sselung der Kriterien im Auditfragebogen

In der neuen Edition der CQI-11 sind die Anforderungen im Auditfragenkatalog nun detailliert aufgeschl?sselt. Das bedeutet, dass aus den ungef?hr 30 Fragen “am Block” nun ca. 100 detaillierte Fragen geworden sind. Daraus ergibt sich nat?rlicherweise ein h?herer Aufwand, aber auch eine h?here Aussagekraft – wichtig vor allem, gegen?ber Dritten im Falle einer Reklamation oder in Produkthaftungsf?llen. Diese sich neu ergebende “Sch?rfe” im Audit, sorgt f?r eine h?here Aufmerksamkeit bei den Prozessverantwortlichen – und damit letztendlich zu einer qualifizierteren Bewertung des Spezialprozesses der Galvanisierung.

Keywords:CQI-11, spezialprozess, neue Edition, aiag, pyrometrie, TUS, SAT, Audit, Auditfragenkatalog, Audit, galvanische Oberfl?chenbeschichtungen

adresse

Powered by WPeMatico