Neuer Player im Bereich Automatisiertes Parken

Finnisches SW Haus Unikie integriert Berliner Startup Promotives

Das Automatisierte Valet Parken (AVP) bekommt einen starken Player hinzu – das finnische Unternehmen Unikie schlie?t sich mit dem deutschen Startup Promotives zusammen und investiert Millionen.

Das SW-Haus UNIKIE mit Sitz in Tampere, Finnland hat viel Erfahrung mit Automatisiertem Fahren (AD), Sensortechnologie und k?nstlicher Intelligenz. Ideale Voraussetzungen zum Einstieg in das automatisierte Parken. Mit dem Erwerb der Promotives GmbH, einem Berliner Startup, spezialisiert auf hoch genaue Parkhauskarten und Software zum Management des Parkverkehrs bekr?ftigt UNIKIE seine Strategie zum Anbieter von Systemen f?r das automatisierten Parken zu werden. Unikie hat bereits ?ber zehn Millionen Euro in die Technologieentwicklung investiert. Die j?ngste Finanzierungsrunde sp?lte den Finnen Equity in H?he von 19 Mio. Euro in die Kasse. 12 Mio. EUR von CapMan Growth und Tesi, der Rest von Business Finnland.

Teilautomatisiertes Parken mit ?berwachung durch den Fahrer ist bereits in vielen Fahrzeugen verf?gbar. Das vollautomatisierte Parken ohne Personen im Fahrzeug (Level 4) erm?glicht hingegen eine Vielzahl neuer Anwendungen sowohl im Bereich des ?ffentlichen Parkens als auch im industriellen Umfeld. Es wird erwartet, dass sich der Markt f?r automatisiertes Parken und Fahren auf Betriebsfl?chen zu einem Milliardenmarkt entwickelt. UNIKIE strebt an, ein f?hrender Global Player in diesem Bereich werden.

“Durch die Kombination unserer “realtime 3D situational awareness technology AI VISION” mit der Promotives-Technologie ist Unikie in der Lage, dem AVP-Markt und anderen industriellen Anwendungen End-to-End-L?sungen f?r autonomes Fahren anzubieten”, erkl?rt Vesa Kiviranta, Senior Vice President bei Unikie und f?hrt fort: “Promotives Control HUB und hochgenauen Parkhauskarten sind bereits f?r viele Anwendungsf?lle etabliert und bei vielen OEMs und Zulieferern im Einsatz.”

“Gemeinsam mit Unikie und unserem tiefen Verst?ndnis f?r die Automobilindustrie, unserer Erfahrung mit Mobilit?tsdienstleistungen und unseren Expertise in ADAS und Softwareentwicklung sind wir bestens darauf vorbereitet, einer der weltweit f?hrenden AVP-Anbieter zu werden”, verspricht Joachim Hauser, einer der Gr?nder von Promotives, der eine lange Karriere bei BMW hat.

Unikie ist seit drei Jahren in Deutschland aktiv. Der Schwerpunkt liegt bislang auf der Softwareentwicklung f?r OEMs und TIER1 in der Automobilindustrie. Die Technologie von Unikie erm?glicht autonomes Fahren teil-?ffentlichen Fl?chen, wie Parkgaragen oder Betriebsh?fen. F?r Automobilhersteller kann z.B. auch das automatisierte Fahren aus dem Werksflie?band erm?glicht werden. Die urspr?nglich f?r LKWs im Bergbau entwickelte L?sung wurde bereits von f?hrenden Automobilherstellern getestet. F?r Demonstrationen, Test und Entwicklung unterh?lt Unikie u.a. in Turku (Finnland) ein Testcenter.

Esko Mertsalmi, CEO von Unikie geht davon aus, dass der Markt f?r AVP in den kommenden Jahren entsteht und ersten Serienfahrzeuge automatisiert auf Level 4 fahren. Die Standards und Rechtsvorschriften sind auf dem Weg, weshalb es f?r Mertsalmi wichtig ist sich jetzt als einer der zuk?nftigen Schl?sselakteure im AVP-Markt zu positionieren.

Keywords:Automatisiertes Parken, K?nstliche Intelligenz, Automotive, SW-Entwicklung,

adresse

Powered by WPeMatico