Nano One meldet Fortschritte bei der erfolgreichen Integration der Lithium-Eisenphosphat-Produktionsanlage von Candiac

Wichtigste Nachrichten

– Versuche mit der One-Pot-Technologie beginnen und die Außerbetriebnahme von ungenutzter Ausrüstung geht voran.
– Die funktionale Umstrukturierung zur Angleichung der Innovations- und Vermarktungszentren wurde umgesetzt.
– Abschluss der Integration des Candiac-Teams und -Werks. Der Fokus liegt nun auf den Aktivitäten nach der Fusion.
– Konzentration auf die Befriedigung der Marktnachfrage bei gleichzeitiger Nutzung staatlicher Unterstützung.

19. Januar 2023 /IRW-Press/ Vancouver, Kanada (TSX: NANO) (OTC: NNOMF) (Frankfurt: LBMB) Nano One® Materials Corp. (Nano One oder das Unternehmen), ein Unternehmen für saubere Technologien mit einem Fokus auf der Produktion von Kathodenmaterialien für den Einsatz in Lithium-Ionen-Batterien, freut sich, nach Abschluss der Übernahme, die am 1. November 2022 bekannt gegeben wurde, die neuesten Entwicklungen bei der Reorganisation der zusammengelegten Teams und die Transformation des Lithium-Eisenphosphat-(LFP)-Werks von Candiac entsprechend dem One-Pot-Prozess zu melden.

Herr Denis Geoffroy, Chief Commercialization Officer von Nano One, sagte: Das Team von Candiac verfügt über unglaubliche Erfahrung mit LFP, da es zwei verschiedene Verfahren entwickelte, das erste und einzige LFP-Werk in Nordamerika errichtete und dieses seit zehn Jahren betreibt. Angesichts der Kosteneffizienz und ökologischen Vorteile des One-Pot-Prozesses ist das Team ausgesprochen erfreut, eine neue Generation von LFP mit bedeutenden Auswirkungen auf die Energiewende entwickeln zu können. Wir haben Nano One umstrukturiert, um das ganze Team auf unsere strategischen Ziele auszurichten, sind mit dem Fortschritt der Integration zufrieden und setzen unsere LFP-Vermarktungspläne erfolgreich mit dem Ziel um, langfristige Wertschöpfung für unsere uns unterstützenden Aktionäre zu schaffen.

Nano One macht sich die umfassende Erfahrung des operativen Teams aus Quebec zunutze und implementiert Aktionspläne, um das Werk von Candiac für den patentierten One-Pot-Prozess von Nano One umzurüsten und die Vermarktung der LFP-Technologie von Nano One zu beschleunigen. Die Vermögenswerte und das Know-how von Candiac unterstützen die Konzeption von schlüsselfertigen Systemen, um die prognostizierte weltweite Marktnachfrage nach LFP-Kathoden zu befriedigen und uns daran auszurichten. Dies wird die Bemühungen der USA unterstützen, ein Friendshoring (Umlenkung der Lieferketten in stabile, idealerweise verbündete Länder) für die Batterieproduktion durch das Gesetz zur Reduzierung der Inflation (Inflation Reduction Act, IRA) und weitere internationale Initiativen zu erreichen.

Die LFP-Tests mit der One-Pot-Technologie werden im Januar 2023 starten. Die ersten Vorbereitungen des Werks für den Einsatz der bestehenden Reaktoren im kommerziellen Maßstab sind abgeschlossen, unter anderem die Studien zu den Prozessrisiken. Größer angelegte Tests werden im ersten Quartal 2023 beginnen. Die Ergebnisse aus diesen Arbeiten bieten Nano One wertvolle Erkenntnisse für die nächste Testphase, die Pilotproduktion und die fortgeschrittene technische Planung.

Es wurden bereits große One-Pot-Reaktoren konzipiert und bestellt; die Installation, Integration und Inbetriebnahme für die industrielle LFP-Produktion im Pilotmaßstab werden für das dritte Quartal 2023 erwartet. Dabei baut das Unternehmen auf bestehenden Entwicklungsarbeiten auf und unterstützt die Evaluations- und Validierungsarbeit zusammen mit potenziellen Kunden.

Bestimmte Ausrüstungsgegenstände im Candiac-Werk werden für den One-Pot-Prozess nicht benötigt und gegenwärtig außer Betrieb gesetzt sowie entfernt, während derzeit neue Ausrüstung beschafft wird. Nano One hat eine Drittevaluation der Vermögensgegenstände initiiert, die für die industrielle Pilotanlage eingesetzt werden, und plant den Verkauf der nicht für den One-Pot-Prozess benötigten Ausrüstung.

Alle Rohstoffe, die für die ersten Tests bestellt wurden, sind mittlerweile vor Ort eingetroffen; kleine Mengen werden für Trainingszwecke verwendet, bevor zu größeren Volumen übergegangen wird.

Das Werk von Candiac ist momentan die einzige LFP-Produktionsanlage in Nordamerika. Es besteht aus einer Produktionsanlage mit einer Fläche von 80.000 Quadratfuß und dem erfahrensten operativen LFP-Team der Welt außerhalb Chinas. Das Werk und das Team befinden sich in Candiac, Québec, 20 km von Montréal entfernt, und sind strategisch auf die kanadische Initiative Mines to Mobility ausgerichtet.

Die Business Development Bank of Canada (BDC) arbeitet, wie bereits gemeldet, mit Nano One zusammen an der weiteren Integration der in Candiac und Burnaby angesiedelten Teams; die Ziele für die ersten drei Monate wurden im Wesentlichen frist- und budgetgerecht erreicht. Die Arbeiten basierten auf soliden Informationen und Kooperation und waren an den Geschäftsplänen ausgerichtet. Sie führten zu einem reibungslosen Übergang im Zuge der Transformation von Candiac hin zum One-Pot-Prozess und der Übernahme von wertvollem Scale-up- und Produktions-Know-how durch Burnaby.

Das Integrationsteam ist stolz, bekannt zu geben, dass alle Mitarbeiter übernommen wurden und deren Know-how in beiden Werken komplementär, zunehmend und gegenseitig auf die strategischen Ziele von Nano One ausgerichtet ist, um langfristigen Wert für alle Beteiligten zu schaffen.

Ich freue mich, berichten zu können, dass diese ersten paar Monate der Integration so gut vonstattengingen, wie wir dies erwartet hatten, und zwar dank sorgfältiger Planung, Kooperation, Erfahrung und Konzentration, erklärte Alex Holmes, Chief Operating Officer von Nano One. Das neu geschaffene Team profitiert von den gemeinsamen Zielen und einer Kultur des Lernens und baut auf den gegenseitigen reichen Erfahrungen auf.

Mit mindestens acht Anhand der vom Unternehmen zusammengestellten Daten.
Automobilzulieferern, die öffentlich bekannt gaben, dass sie LFP derzeit nutzen oder bald nutzen wollen, erlebt die Welt bereits den Aufstieg von LFP-Kathoden in Batterienzellen als einem wichtigen Segment des Lithium-Ionen-Batteriemarkts. Der kanadische Mines to Mobility-Plan und das US-amerikanische IRA sind zwei Beispiele für staatliche Unterstützung und politische Imperative, um bei der Herstellung von Elektrofahrzeugen, der Energiespeicherung, deren Batteriekomponenten, Materialien und kritischen Mineralien für nationale Märkte und gleichgesinnte Partnernationen einen Wandel zu vollziehen.

Das Candiac-Team und -Werk von Nano One sind wichtige Bausteine für diese Transformation und gut aufgestellt, um die Art der Herstellung von Batteriematerialien weltweit zu verändern.

Wir nutzen unser Know-how und unsere fortschrittliche Technologie, um die inhärenten Scale-up-Probleme einer Terawattstunden-Welt in Angriff zu nehmen, so Herr Holmes weiter. Bisher sind LFP-Batterien für ihre niedrigen Kosten, ihre Sicherheit und Langlebigkeit bekannt; angesichts der Innovationen von Nano One sind wir jedoch davon überzeugt, dass wir die Transformation der nationalen LFP-Lieferkette anführen können, indem wir weiter die Kosten, die Risiken der Lieferkette, die Energieintensität und die Umweltbelastung senken – für die sauberste, größte und sicherste Lieferkette auf dem Planeten.

Über Nano One®

Nano One Materials Corp. (Nano One) ist ein Unternehmen für saubere Technologien mit einem patentieren, kohlenstoffarmen Verfahren zur Herstellung von kostengünstigen, leistungsstarken Lithium-Ionen-Batteriekathodenmaterialien. Es beschäftigt rund 120 Mitarbeiter in seinen Innovations- und Vermarktungszentren in British Columbia und Quebec, einschließlich der einzigen Lithium-Eisen-Phosphor-Anlage und des Produktionsteams in Nordamerika. Es verfügt über strategische Kooperationen und Partnerschaften, unter anderem mit Rio Tinto, BASF, Umicore, CBMM und verschiedenen Automobilzulieferern.

Diese Technologie ist anwendbar für Elektrofahrzeuge, Energiespeicher, Unterhaltungselektronik und Batterien der neuen Generation zur Unterstützung der weltweiten Bemühungen um eine emissionsfreie Zukunft. Das One-Pot-Verfahren, seine beschichteten einkristallinen Materialien und seine Technologie namens Metal to Cathode Active Material (M2CAM®) erfüllen grundlegende Leistungsanforderungen und adressieren Einschränkungen in der Lieferkette. Damit werden zudem die Ausrüstungs- und Rohstoffkosten, die Betriebsausgaben sowie die Kohlenstoffintensität reduziert, und es wird ein bedeutender Abfallstrom beseitigt, was die Umweltbilanz stark verbessert.

Das Unternehmen will seine Technologie als schlüsselfertige CAM-Produktionslösungen für Lizenz- und Joint-Venture-Partner und unabhängige Produktionschancen im Pilotversuch erproben und demonstrieren. Dabei werden kanadische Experten, wichtige Mineralien, erneuerbare Energien und ein florierendes Ökosystem mit Zugang zu großen aufstrebenden Märkten in Nordamerika, Europa und dem indopazifischen Raum genutzt.

Nano One hat zudem Fördermittel der kanadischen Regierung sowie der Regierung von British Columbia erhalten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.nanoone.ca.

Firmenkontakt:

Paul Guedes
info@nanoone.ca
(604) 420-2041

Bestimmte hierin enthaltene Informationen können zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze darstellen. Alle Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zu den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung gehören unter anderem Aussagen in Bezug auf: den anhaltenden Erfolg der Integration von Candiac; Zeitpläne und Erwartungen für den Übergang der Candiac-Werks, einschließlich der Versuche für das One-Pot-Prozesses; die Entwicklung von Technologien, Lieferketten und Plänen für den Bau, die Vergrößerung und den Betrieb von Kathodenproduktionsanlagen; erfolgreiche aktuelle und künftige Kooperationen, die mit OEMs, Bergbauunternehmen oder anderen erfolgen könnten; die Durchführung der Pläne des Unternehmens, die von Unterstützung und Zuschüssen sowie der Vermarktung der Technologie und Patente des Unternehmens abhängig sind. Im Allgemeinen lassen sich zukunftsgerichtete Informationen an der Verwendung von Begriffen wie glauben, erwarten, vorhersehen, planen, beabsichtigen, fortsetzen, schätzen, können, werden, sollten, fortlaufend, anvisieren, Ziel, ermutigt, prognostiziert, potenziell oder Abwandlungen solcher Wörter und Phrasen erkennen oder an Aussagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreten „werden“. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den aktuellen Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen, und stellen keine Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Ereignisse dar. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von denjenigen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: allgemeine und globale wirtschaftliche und regulatorische Veränderungen; die nächsten Schritte und die rechtzeitige Umsetzung der Geschäftspläne des Unternehmens; die Entwicklung von Technologien, Lieferketten und Plänen für den Bau und den Betrieb von Kathodenproduktionsanlagen; erfolgreiche aktuelle oder zukünftige Kooperationen mit OEMs, Bergbauunternehmen oder anderen; die Durchführung der Pläne des Unternehmens, die von Unterstützungen und Zuschüssen abhängig sind; die Fähigkeit des Unternehmens, seine erklärten Ziele zu erreichen; die Vermarktung der Technologie und Patente des Unternehmens über Lizenzen, Joint Ventures und unabhängige Produktion; die erwartete weltweite Nachfrage und das prognostizierte Wachstum für LFP-Batterien und andere Risikofaktoren, die in der MD&A von Nano One und im Jahresinformationsblatt vom 28. März 2022, beide für das am 31. Dezember 2021 endende Jahr, sowie in den jüngsten Wertpapierdokumenten der Unternehmen, die unter www.sedar.com verfügbar sind, aufgeführt sind. Obwohl das Management des Unternehmens versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen enthaltenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Die Leser werden daher darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen bzw. zukunftsgerichtete Informationen nicht verlässlich sind. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, auf die hier verwiesen wird, es sei denn, dies ist nach den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich. Anleger sollten sich nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Nano One Materials Corp.
Tammy Gillis
P.O. Box 11604 Suite 620 – 650 West Georgia St
V6B 4N9 Vancouver, BC
Kanada

email : tammy.gillis@nanoone.ca

Pressekontakt:

Nano One Materials Corp.
Tammy Gillis
P.O. Box 11604 Suite 620 – 650 West Georgia St
V6B 4N9 Vancouver, BC

email : tammy.gillis@nanoone.ca