Mio Dashcams: Wohnmobil und Erinnerungen sichern

Veröffentlicht von

Markt Indersdorf, den 2. M?rz 2021 – Campingurlaub boomt und Dashcams sorgen f?r mehr Sicherheit beim Campingabenteuer. Gleichzeitig speichern sie die Erinnerungen an die Reise. Worauf Camper bei der Anschaffung einer Dashcam achten sollten, erkl?rt der Dashcam-Hersteller Mio am Beispiel der Kamera MiVue 846.

Ein Autokamera, oder auch Dashcam genannt, ist der perfekte Augenzeuge f?r unterwegs: Sie filmt das Geschehen auf der Stra?e und rund um das Fahrzeug. Sollte es zu einem Unfall kommen, l?sst sich die Schuldfrage gegen?ber der Versicherung oder vor Gericht mithilfe der Aufnahmen leichter kl?ren. Insbesondere bei gemieteten Fahrzeugen kann das sehr hilfreich sein und sorgt f?r eine zus?tzliche Absicherung f?r den Vermieter.

Gleichzeitig h?lt die Dashcam alle Momente der Reise fest, um die Erinnerungen an den Camping-Trip jederzeit am PC daheim wieder abzurufen, oder die Aufnahmen gemeinsam mit den Freunden anzusehen und zu teilen.
F?r einen ungetr?bten Spa? beim Betrachten der Aufnahmen und beweissichere Bilder im Falle eines Unfalls m?ssen Camper auf folgende Qualit?tsmerkmale achten:

Gro?e Fahrzeuge – Gro?er Blickwinkel

Wohnmobile sind hohe Fahrzeuge und deshalb m?ssen Dashcams ?ber einen breiten Sichtwinkel verf?gen, um auch das Geschehen am Stra?enrand, oder Stra?enschilder aufzunehmen. Auch eine individuelle Einstellung der Kamera ist wichtig, damit jedes Detail erfasst werden kann. Mio bietet mit seinem Modell MiVue 846 eine Kamera mit einem Blickwinkel von 150?. Au?erdem l?sst sich der Kamerawinkel ?ber die Halterung auf die gew?nschte Neigung einstellen.

Schlechte Lichtverh?ltnisse – Erstklassiges Objektiv

Auch bei schlechten Lichtverh?ltnissen sollten Camper keine Abstriche bei der Bildqualit?t hinnehmen m?ssen. F?r detailreiche Aufnahmen, beispielsweise bei Durchfahren eines Tunnels oder bei Nacht, ist ein hochwertiges Kameraobjektiv von Bedeutung. Mio setzt bei seiner MiVue 846 deshalb auf einen erstklassigen Sony Stravis CMOS-Sensor. Das lichtstarke Objektiv verf?gt ?ber eine gro?e Blenden?ffnung von f/1.8. In Kombination mit der eigens entwickelten Mio Night-Vision-Pro-Technologie bietet die Kamera gestochen scharfe Bilder zu jeder Tageszeit.

Hohe Geschwindigkeiten – Hohe Datendichte

Fahren Autos mit hohen Geschwindigkeiten, liefern mache Dashcams nur undeutliche Aufnahmen. Eine Aufnahmequalit?t von 60 Bildern pro Sekunde sorgt f?r eine hohe Datendichte und erzeugt detailreiches und st?rungsfreies Videomaterial. Damit lassen sich auch die Nummernschilder schnell vorbeifahrender Fahrzeuge sicher festhalten. Das kann von Bedeutung sein, wenn beispielsweise ein Fahrzeug aus dem Gegenverkehr auf engen Stra?en das Wohnmobil touchiert und besch?digt, anschlie?end aber einfach weiterf?hrt.

Sicherheit am Urlaubsort – Integrierter Parkmodus

Kurze Pause auf dem Autobahnrastplatz und anschlie?end ein Schaden am Camper? Unf?lle mit dem Wohnmobil kommen auch vor, wenn es gerade nicht f?hrt. Deshalb ist ein integrierter Parkmodus wichtig. Bei der Mio MiVue 846 startet eine Aufnahme automatisch, sobald der Sensor eine Vibration bemerkt. F?r Entspannung sorgt auch die lange Akkulaufzeit von 48 Stunden: Auch ?ber Nacht, oder wenn die Urlauber gerade zu einem Ausflug in der Umgebung unterwegs sind, bleibt das Wohnmobil ?berwacht.

Reise nachverfolgen – GPS-Tracking

Damit genau nachweisbar ist, wann und wo ein Unfall stattgefunden hat, sollte die Kamera mit einem GPS-Tracking ausgestattet sein. Au?erdem l?sst sich so auch sp?ter genau nachvollziehen, wo das Campingabenteuer einen hingef?hrt hat. Die MiVue 846 erfasst die Fahrtgeschwindigkeit, den Ort und die Uhrzeit der Aufnahmen, was f?r eine Beweisf?hrung bei einem Unfall essentiell ist. ?ber die Auto-Kalibrierung aktualisiert die Kamera auch nach einer l?ngeren Ruhephase automatisch Datum und Uhrzeit.

Bilder teilen und sichern – integriertes Wifi

Aufnahmen besonders abenteuerlicher Strecken sind f?r den Urlauber wertvolle Erinnerungen – am besten speichert er sie deshalb gleich auf einem zus?tzlichen Ger?t. ?ber ein integriertes WLAN ist das besonders einfach. Gleichzeitig lassen sich ?ber diese Funktion Firmware und Sicherheitskameradaten aktualisieren, damit das Ger?t immer auf dem neuesten Stand bleibt.

Jedes Land hat eigene Regeln zum Einsatz von Dashcams. In Deutschland beispielsweise darf nicht permanent gefilmt werden, nur anlassbezogene Aufnahmen sind erlaubt. Am besten informieren sich Urlauber ?ber die Bestimmungen in dem jeweiligen Zielland vor Abreise. Infos dazu und zu allen Mio Dashcams finden sich auf der Mio Website.

Mio MiVue 846 – Technische Details
Display: 6,9 cm (2,7″)
Aufl?sung: Full HD 1920 x 1080 bei 60 Bildern
Bilder pro Sekunde: 60
Sichtwinkel: 150?
Aufzeichnungsformat: MP4 (H.264)

Keywords:Dashcam, Urlaub, Camping, Wohnmobil, Caravan, Autokamera, 2021

adresse

Powered by WPeMatico