Dr. phil. Elmar Basse | Naschsucht | Hypnose

xx

Gewicht abnehmen mit Hypnose bei Elmar Basse

Naschen ist bekanntlich eines der Hauptprobleme in der Ernährung, die zu einer Gewichtszunahme führen oder zumindest zu ihr beitragen können, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Menschen, die ansonsten ihr Essverhalten zu regulieren vermögen und darauf achten, dass sie nicht zu große Mahlzeiten zu sich nehmen, können trotzdem zu Übergewicht neigen, wenn sie zu viele Süßigkeiten verzehren. Während bei Menschen, die insgesamt zu viel essen, laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse häufig zu beobachten ist, dass sie insbesondere abends dazu neigen, zu große Portionen zu sich zu nehmen, während sie im Tagesverlauf eher weniger essen, ist es bei den Naschsüchtigen meist umgekehrt. Diese haben eher die Tendenz, immer wieder etwas zwischendurch zu essen. Das hat oft den unangenehmen Nebeneffekt, so erklärt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, dass der Blick dafür verlorengeht, wie viel man eigentlich in Wirklichkeit isst. Des Problems mit ihrem Essverhalten sind sich die meisten Betroffenen dabei durchaus bewusst, sie bekommen es ja auch im wahrsten Sinne des Wortes am eigenen Leibe zu spüren und können die Augen kaum vor ihrer Gewichtszunahme verschließen. Allerdings ist es laut Elmar Basse so, dass für die naschenden Menschen ihr Süßigkeitenkonsum häufig eine Art Nervennahrung darstellt. Tagsüber sind sie oft psychisch und physisch gestresst, sie stehen unter hoher innerer und äußerer Anspannung. Diese muss man ihnen, so erwähnt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, dabei gar nicht einmal notwendigerweise ansehen. Nach außen hin können sie durchaus einen ruhigen, sortierten Eindruck machen. Oft sind sie sich selbst auch gar nicht ihres Spannungszustandes bewusst, sondern halten es für normal in dem Sinne, dass sie davon ausgehen, alle seien so wie sie, jeder würde permanent grübeln und innerlich rotieren. Tatsächlich ist aber ein permanent hoher Spannungszustand für Körper und Seele höchst belastend. Um sich einen Ausgleich zu verschaffen, wählen dann die Betroffenen den Konsum von Süßigkeiten. Dabei ist hier von einer Wahl, so sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, nur in einem eingeschränkten und übertragenen Sinne zu sprechen. Gerade bei der Naschsucht, wenn sich das Naschverhalten also verfestigt hat und eine Eigendynamik entwickelt hat, kommen die Betroffenen aus ihrem eigenen Verhaltensmuster kaum mehr aus eigener Kraft heraus. Sie sind sich oft auch gar nicht dessen bewusst, dass es mit ihrem Spannungszustand zu tun haben könnte. Versuchen sie jedoch tatsächlich einmal, ihren Konsum von Süßigkeiten herunterzufahren, drohen sie spätestens dann damit konfrontiert zu werden, dass es Gründe und Ursachen für ihren Verzehr von Süßigkeiten gibt. Sie merken es dann nämlich an ihrer entstehenden inneren Unausgeglichenheit und Unruhe, die sie nur schwer ertragen können, weshalb sie dann wieder zu Süßigkeiten zu greifen neigen. Hypnose, wie sie Dr. phil. Elmar Basse seit vielen Jahren in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anwendet, kann hier oftmals einen Ausweg bieten.

Keywords:Hypnose, Hypnose Hamburg, Elmar Basse, abnehmen

adresse
PR-Gateway