Sucht nach Süßem | Hypnose | Dr. phil. Elmar Basse

xx

Gewicht abnehmen mit Hypnose | Elmar Basse

Es sind nicht immer die Essensmengen, die zum Übergewicht führen, weiß der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Nicht wenige Menschen haben sich angewöhnt, Süßigkeiten zu sich zu nehmen, und haben oft sogar geradezu eine Abhängigkeit entwickelt, ein ständiges Verlangen nach Süßem. Diese ständige Zuckerzufuhr trägt natürlich maßgeblich, das wissen die Betroffenen selbst, zur Entwicklung von Übergewicht bei. Zwar mag für sie der Eindruck entstehen, so erwähnt der Hypnosetherapeut Elmar Basse, sie würden im Grunde gar nicht viel essen. Dieser Eindruck mag richtig sein, aber durch die Süßigkeiten, oft verbunden mit Bewegungsmangel, kann der Körper schnell zunehmen. Versucht der Betroffene darauf zu verzichten, sich Süßigkeiten zuzuführen, spürt er es oft wie einen Entzug. Zwar gibt es keine, oder nur minimale, körperliche Entzugssmptome, aber dafür psychische. Die Menschen, die sich permanent und in zu großen Dosierungen Süßigkeiten zuführen, versuchen damit, bewusst oder unbewusst, ihr Nervenkostüm intakt zu halten. Wenn sie genervt sind oder es an Antriebsenergie mangelt oder beruflicher oder privater Stress aktuell vorhanden ist, neigen sie immer wieder dazu, so die Beobachtung von Elmar Basse, sich mit Süßem zu beruhigen.
Es ist also weniger, so die Meinung des Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse, der Aspekt der Belohnung, der hier im Vordergrund steht, wenn die Betroffenen zu viel Süßes zu sich nehmen. Zwar kann das Essen von Süßigkeiten auch einen Belohnungswert haben, aber eher als Verstärker, denn wenn etwas vollbracht oder aber erlebt worden ist, was eine Belohnung verdienen würde, so wird diese Belohnung laut Elmar Basse ja schon innerlich erlebt, jedenfalls dürfte es im Normalfall so sein. Das Süße kann hier das wortwörtlicheSahnehäubchenbilden, wäre aber psychisch vielleicht auch verzichtbar.
Unter Bedingungen von psychischem Stress (der mit körperlichem verbunden ist) drohen die betroffenen Menschen aber in einen Problemzustand zu gelangen. Sie fühlen sich oftmals abgespannt, reizbar und unausgeglichen, so sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Nicht selten ist es so, dass sie aber den (objektiven beziehungsweise subjektiven) Eindruck haben, sie müsstenfunktionieren”, und zwar möglichst reibungslos und schnell. Die Zufuhr von Süßigkeiten wirkt nicht nur als Stimmungsaufheller, sondern setzt häufig auchzumindest für den Momentdringend benötigte Energien frei, sagt der Hypnosetherapeut Elmar Basse.
Das kann aber Gewöhnungseffekte auslösen bis hin zur Abhängigkeit. Die Betroffenen drohen sich immer mehr darauf einzuspielen, dass sie ihreHelferlein zur Verfügung haben, bis sie glauben, gar nicht mehr ohne sie leben zu können. Der Kostenfaktor ist aber bei den meisten Betroffenen eine gravierende Gewichtszunahme, der häufig auch nicht einfach mit Diäten beizukommen ist, weil das Naschen ja emotionale Ursachen hat. Hypnose, wie sie Dr. phil. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anbietet, kann hier einen Ausweg darstellen.

Keywords:Hypnose, Hypnose Hamburg, Elmar Basse, Abnehmen, Süßigkeiten

adresse
PR-Gateway