Geiger Edelmetalle AG jetzt Mitglied in London Bullion Market Association

Erstes ostdeutsches Unternehmen in renomierter Edelmetallvereinigung

Die Geiger Edelmetalle AG aus R?tha-Espenhain bei Leipzig ist als “Affiliate Member” (“Angeschlossenes Mitglied”) in die London Bullion Markt Association (LBMA) aufgenommen worden. Das Unternehmen ist damit eines von weltweit nur 143 Mitgliedern dieser Organisation. Die LBMA mit Sitz in der britischen Hauptstadt wurde 1987 von der Bank of England ins Leben gerufen und setzt und ?berwacht die Standards im internationalen Gold- und Silberhandel.

Der Aufnahme von Geiger Edelmetalle ging ein mehrmonatiger, intensiver Pr?fprozess seitens der LBMA voraus. In dessen Verlauf erhielt der Antrag auch die notwendige Unterst?tzung und Bef?rwortung namhafter Edelmetallunternehmen und -banken, die ihrerseits ebenfalls Mitglieder in der LBMA sind.

Adalbert Geiger, Gr?nder und Vorstandsvorsitzender der Geiger Edelmetalle AG freut sich sehr ?ber die Aufnahme in die LBMA: “Wir sind alle sehr stolz darauf, dass wir als erstes Unternehmen in Ostdeutschland in diese wichtige Organisation als Mitglied aufgenommen worden sind. Dies best?tigt unsere intensive Arbeit in den letzten 13 Jahren und unterstreicht die immensen Fortschritte, die wir als mittelst?ndisches Unternehmen mit einem weltweiten Kundenstamm machen konnten.”

Die Geiger-Gruppe ist mit insgesamt f?nf Standorten in Deutschland und der Schweiz, ?ber 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem Gruppenumsatz von rund einer halben Milliarde Euro im Jahr 2020 eines der gro?en deutschen Edelmetallverarbeitungs- und
-handelsunternehmen.

Bekannt ist die Firma vor allem durch die Herstellung der armenischen Anlagem?nze Arche Noah, die in zahlreichen Varianten sowohl aus Gold als auch aus Silber gefertigt wird. F?r diese M?nzen erwartet Adalbert Geiger nach einer stetigen Steigerung der Produktionskapazit?ten am Standort in Espenhain in diesem Jahr eine Auflage von mehreren Millionen St?ck.

Besonders stolz ist das s?chsische Familienunternehmen au?erdem auch auf die von ihm hergestellten Edelmetallbarren. Sie zeigen die Silhouette des s?dlich von Leipzig gelegenen Schlosses in G?ldengossa, in dem die Firma Geiger auch einen ihrer Verkaufsstandorte betreibt. Die Barren verf?gen ?ber einmalige Sicherheits- und Designmerkmale, die es F?lschern besonders schwermachen.

Neben den Geiger-eigenen Produkten, die auch von zahlreichen anderen Edelmetallhandels-unternehmen im In- und Ausland zum Kauf angeboten werden, produziert die Firma in Form von Auftragsfertigungen etliche weitere M?nzen und Medaillen. Die Kunden hierf?r sind sowohl staatliche, als auch private Auftraggeber. F?r diese sind besonders die hohe Qualit?t und die vielf?ltigen Innovationen im Zusammenhang mit den Edelmetallerzeugnissen aus Sachsen wichtige Argumente f?r die Zusammenarbeit.

Geiger ist aber nicht nur in der Herstellung von Edelmetallprodukten und im Gro?handel aktiv. In insgesamt vier Filialen in Deutschland und der Schweiz sowie ?ber einen sehr beliebten Online-Shop werden die Produkte des Unternehmens auch direkt an private und institutionelle Anleger vertrieben. Abgerundet wird die Produktpalette, die auch g?ngige Edelmetallprodukte anderer Hersteller umfasst, durch ein Edelmetallankaufsgesch?ft, das Angebot von Schlie?f?chern und zentraler Einlagerung sowie von Goldsparpl?nen, die vor allem auch ?ber renommierte Banken und Verm?gensverwalter angeboten werden.

Keywords:Edelmetalle, Gold, Silber, Geiger Edelmetalle, Goldhandel, Sachsen, Familienunternehmen, Goldsparplan, Goldbarren

adresse

Powered by WPeMatico