ElbEnergie investiert 2020 mehr als fünf Millionen Euro

Veröffentlicht von
Trotz Corona: HanseWerk-Tochter ElbEnergie hat ihre Investitionen um mehr als eine Millionen Euro gegen?ber 2019 gesteigert – 444 neue Hausanschl?sse.

Das Jahr 2020 war f?r ElbEnergie, Teil der HanseWerk-Gruppe, ein besonders aktives Jahr. Trotz Covid-19-Pandemie und dem teilweisen Stillstand des ?ffentlichen Lebens konnte der Netzbetreiber zahlreiche Bauvorhaben realisieren und damit das Netz modernisieren und ausbauen. Dabei wurde das Budget f?r Instandhaltung und Investition im Vergleich zum Vorjahr in H?he von 5,6 Millionen Euro (4,5 Millionen Euro im Jahr 2019) um 1,1 Millionen Euro erh?ht. “Wir investieren jetzt in die Zukunft und ert?chtigen unser Gasnetz”, erl?utert Christine Rudnik, Gesch?ftsf?hrerin von ElbEnergie, Tochterunternehmen von HanseWerk. “Dabei achten wir besonders auf die Wasserstofftauglichkeit unserer eingesetzten Bauteile, um f?r zuk?nftige Entwicklungen ger?stet zu sein.”

Neben zahlreichen Netzbauma?nahmen verzeichnet die HanseWerk-Tochter ElbEnergie einen weiteren Anstieg bei den Hausanschl?ssen. Insgesamt wurden 444 Netzanschl?sse neu gebaut. “Viele Kunden steigen jetzt von ?l auf das umweltfreundlichere Erdgas um”, sagt Marcus Bumann, Netzcenterleiter aus Hittfeld und technischer Prokurist von ElbEnergie. “Um alle Kunden ans Netz zu bringen, haben besonders unsere Baufirmen eine starke Leistung erbracht und trotz Kontaktbeschr?nkungen bis kurz vor Weihnachten gearbeitet. Das verdient einen besonderen Dank.”

Keywords:ElbEnergie, HanseWerk, Klimaschutz, umweltfreundlich, Gasnetz, Gasnetzbetreiber, Netzbetreiber, Hausanschl?sse, Erneuerbare Energie, Wasserstoff, Investition, Erdgas, Versorgungssicherheit

adresse

Powered by WPeMatico