Die Tony’s FAIR setzt sich mit Pharrell Williams und weiteren Schoko-Freunden für soziale Veränderung ein

Vorstellung von Tony’s j?hrlichem FAIR Report und ein Programm von bedeutungsvollen Speakern

Vergangenen Donnerstag fand zum 8. Mal das Tony’s Chocolonely Stakeholder Event – die Tony’s FAIR – im Rahmen eines digitalen FAIRgrounds statt. Gemeinsam mit internationalen Changemakern wurden Schoko-Fans aus aller Welt Tony’s j?hrlicher FAIR Report und ein Programm von verschiedenen, bedeutungsvollen Speakern, pr?sentiert. Darunter Musikikone Pharell Williams, der sich ab sofort gemeinsam mit Tony’s im Rahmen einer langfristigen Zusammenarbeit f?r einen Systemwandel einsetzt, um Ungleichheiten in der Welt entgegenzuwirken und daf?r zu sensibilisieren.

Das Thema der Tony’s FAIR 2020 – Let’s raise the bar for social change – ist durch die diesj?hrigen, globalen Herausforderungen gepr?gt, die einmal mehr gezeigt haben, wie durch Hoffnung sowie durch Zusammenhalt, Chancen erschaffen und gemeinsam Potenziale genutzt werden k?nnen. Thecla Schaeffer, Marketingleiterin bei Tony’s Chocolonely, erkl?rt: “Dieses Jahr war die Tony’s FAIR eine W?rdigung des sozialen Wandels, den wir mit unserer gemeinsamen Vision bereits vorantreiben und zuk?nftig auch weiterhin unterst?tzen werden. Jeder Einzelne von uns kann Gro?es bewegen – so beispielweise durch die Unterzeichnung unserer Petition f?r ein Gesetz zur Sicherung einer 100% sklavenfreien Kakaoproduktion. Je mehr Menschen Teil unserer Mission werden, desto eher wird sklavenfreie Schokolade zur Norm. Nicht nur unsere, sondern jede Schokolade weltweit.”

Ganz im Sinne dieses inspirierenden und kollektiven Impacts, lud die Tony’s FAIR internationale Akteure des sozialen Wandels ein, um ihre Visionen zur gemeinsamen Schaffung einer gerechteren Zukunft zu teilen. Die Gastgeberin des Abends, Sophie Hilbrand, begr??te namenhafte Speaker wie die “Donut-?konomin” Kate Raworth, den Autor von “Utopien f?r Realisten” Rutger Bregman, den Gr?nder von Chobani Hamdi Ulukaya, den Spoken-Word-K?nstler und Aktivisten Akwasi sowie den Schauspieler und Botschafter der Vereinten Nationen f?r landwirtschaftliche Entwicklung, Idris Elba. Der ghanaische Filmemacher David Boanuh stellte ebenfalls seinen neuen Dokumentarfilm “Golden Seeds” vor, welcher in Zusammenarbeit mit Tony’s Chocolonely entstand und ghanaischen Kakaobauern eine Stimme gibt. Die Afropunk-Band TSHEGUE, welche Anfang des Jahres den Titel f?r das Tony’s Manifest komponierte, spielte ihren neuen Song “Mais”.

Das Highlight des Abends: Musikikone und Changemaker Pharrell Williams, welcher ebenfalls als Speaker auftrat und seine Zusammenarbeit mit Tony’s Chocolonely f?r die BLACK AMBITION-Schokoladentafel vorstellte. Sie gr?ndet auf der Vision, die systemische Ungleichheit gemeinsam zu beenden und sich gegenseitig in ihren Missionen zu unterst?tzen: Tony’s Beseitigung illegaler Kinderarbeit und moderner Sklaverei in der Kakaolieferkette auf der einen, sowie Williams” Engagement zur Schlie?ung der Chancen- und Wohlstandsl?cke in den USA, auf der anderen Seite.

Zum Auftakt der Zusammenarbeit zwischen dem Changemaker-Duo k?ndigte Tony’s Chocolonely ihre Unterst?tzung f?r Williams’ Black Ambition-Programm an: eine gemeinn?tzige Initiative zur Schaffung gleicher Ausgangsbedingungen und zur F?rderung von Innovationen bei unterrepr?sentierten Unternehmern in den USA. Der Black Ambition-Riegel, das erste Hauptprodukt der langfristigen Partnerschaft, wird unter Verwendung von Tony’s f?nf Beschaffungsprinzipien f?r sklavenfreie Schokolade hergestellt. Alle Erl?se dienen der Finanzierung des Black Ambition-Programms.

Tony’s Marketingleiterin Thecla Shaeffer hat bereits mit Pharrell zusammengearbeitet: “F?r einen gr??tm?glichen Impact sollten wir bereits bestehende Beziehungen nutzen – denn so k?nnen wir die Missst?nde mit vorliegenden Ressourcen schnell angehen. Die “Black Ambition”-Tafel verk?rpert Tony’s ?berzeugung, dass die Ursachen der amerikanischen und westafrikanischen Ungleichheit in den kolonialen und postkolonialen Machtstrukturen liegen. Mit der Partnerschaft m?chten wir eine Chancengleichheit f?r alle Menschen im Alltag erm?glichen und einen Systemwandel herbeif?hren.”

Zus?tzlich zum Live-Programm konnten die G?ste den digitalen FAIRground erkunden und mehr ?ber Tony’s Mission, 100% sklavenfreie Schokolade zur Norm zu machen, erfahren. Zur Attraktion des FAIRgrounds steht neben dem Schokoladenshop auch der Aufruf im Vordergrund, eine Petition zu unterzeichnen – um illegaler Kinderarbeit und moderner Sklaverei in der Wertsch?pfungskette von Schokolade auch gesetzlich ein Ende zu setzen.
Der FAIRground steht der ?ffentlichkeit weiterhin zur Verf?gung. So wird dort auch ein Film mit Einblicken des gestrigen Live-Events zu sehen sein.

Keywords:Tony’s, Tony’s Chocolonely, Pharrell Williams, Idris Elba, Tony’s Fair, Rutger Bregman, Kate Raworth, Hamdi Ulukaya, David Boanuh, social change, Thecla Schaeffer

adresse

Powered by WPeMatico