Bußgeldbescheid erhhalten?

Wir helfen!

Bu?geldbescheid erhalten!?

Einspruch erheben!

Droht Ihnen ein Fahrverbot? Punkte? Falsch geblitzt? Haben Sie einen Bu?geldbescheid erhalten, weil Sie gegen Corona-Vorschriften versto?en haben sollen?

Wir helfen!

Lassen Sie Ihre Anspr?che kostenlos pr?fen: https://www.auto-bussgeld-opfer.de/

Die Schlagzeilen um den Abgasskandal rei?en nicht ab. Wo der PKW-Besitzer von der Politik im Stich gelassen wird, wird er nunmehr weiter benachteiligt. So muss er Bu?gelder bezahlen, wenn er mit einem betroffenen Auto in einer Stadt unterwegs ist, in der das Verbot f?r sein Auto gilt. Anstatt die Verbraucherrechte bzw. Rechte von den betrogenen Auto-Besitzern zu st?rken, wird er noch zus?tzlich zur Tasche gebeten.

Allein in Stuttgart gibt es seit 2019 ein Fahrverbot f?r Diesel-Fahrzeuge und zwischen Februar 2019 bis Juni 133.113 Fahrzeugkontrollen. Das Verbot soll nun auf weitere Fahrzeuge ausgeweitet werden. Andere St?dte werden folgen. Viele Auto-Besitzer werden wegen drohender Verj?hrung m?glicherweise zu sp?t von ihren Schadenersatzanspr?chen Gebrauch machen und bleiben nicht nur auf dem Mangelauto sitzen, sondern werden auch Bu?gelder zahlen m?ssen.

Wenn Sie ein Bu?geld wegen einem Fahrverbot erhalten haben oder Ihnen andere Strafen drohen, k?nnte ein Einspruch sinnvoll sein.

Daneben k?nnen Sie jeden Bu?geldbescheid oder bereits den Anh?rungsbogen pr?fen lassen. Sinnvoll ist hierbei, dass Sie ?ber eine Rechtsschutzversicherung verf?gt.

Daneben zeigt auch der aktuelle Bu?geld-Katalog, dass sich ein Einspruch lohnt.

Ferner sind festgesetzte Bu?gelder wegen behaupteter Verst??e gegen Corona-Regeln teilweise rechtswidrig!

Lassen Sie Ihre Anspr?che kostenlos pr?fen: https://www.auto-bussgeld-opfer.de/

Keywords:Coronavirus, Bu?geld, Fahrverbot, Einspruch, Bu?geldkatalog, Blitzer, geblitzt, zu schnell gefahren, Unfall, OWi, Corona, Maskenpflicht

adresse

Powered by WPeMatico