Besserer Haus Verkauf durch Modernisierung der Heizung

Haus aufwerten durch Modernisierung der Heizung

Vor dem Hintergrund der Energiewende spielen energetische Geb?udesanierungen eine gro?e Rolle. ?ltere Geb?ude haben einen h?heren Energieverbrauch als Neubauten. Neben Ma?nahmen zur W?rmed?mmung tr?gt die Installation einer modernen Heizanlage zur effizienteren W?rmeversorgung bei. Ganz nebenbei wertet der Einbau einer neuen Heizung den Immobilienwert auf, egal ob es sich um ein Haus, ein Mehrfamilienhaus oder eine Wohnung handelt. Heizungsanlagen mit modernen Techniken auf Basis von W?rmepumpen, Brennstoffzellen oder Holzpellet?fen sind eine sinnvolle Investition, die die Energiekosten langfristig senken. Dadurch amortisieren sich auch hohe Investitionskosten recht schnell im Zeitverlauf. F?rderkredite und die steuerliche Absetzbarkeit machen eine Modernisierung der Heizanlage besonders attraktiv.

KfW-f?rderf?hige Heizsysteme

Die Kreditanstalt f?r Wiederaufbau (KfW) f?rdert energetische Sanierungsma?nahmen unter bestimmten Voraussetzungen. Heizen mit Nah- oder Fernw?rme ist besonders g?nstig. Wer erstmalig umr?stet und an das Nah- oder Fernw?rmenetz angeschlossen wird, kann gef?rderte Kredite erhalten. Es lohnt sich bei einer Modernisierung komplett auf erneuerbare Energien wie Solarthermie, W?rmepumpenheizung oder W?rmeerzeugung mittels Biomasse umzusteigen. Kombinationsm?glichkeiten mit Nah- und Fernw?rme sind besonders effizient. Weitere innovative Technologien wie der Umstieg auf eine Brennstoffzellen-Heizung oder der Austausch einzelner Teile des bestehenden Heizsystems sind f?rderf?hige Modernisierungen.

F?r die nachhaltige Zukunft ger?stet

Mit einer Erneuerung der Heizanlage vor dem Haus Verkauf ist ein wichtiger Schritt in Richtung eines nachhaltigen und energieeffizienten Wohnens getan. Modernisierungsma?nahmen sollten in jedem Fall ganzheitlich betrachtet werden. Auch die W?rmed?mmung der Bausubstanz spielt eine wichtige Rolle, damit die W?rme in den Wohnr?umen bleibt.

Heizanlagen im ?berblick

F?r die meisten Modernisierungen werden ausschlie?lich zentrale Bauteile erneuert. Das bestehende Rohrsystem bleibt erhalten. Die Kosten daf?r liegen je nach Aufwand und Bauteilen zwischen 1.000 und 5.000 Euro. Sie m?chten bei der Gelegenheit gleich neue Heizk?rper einbauen lassen? Rechnen Sie pro Heizk?rper noch einmal mit 300 bis 500 Euro pro St?ck.

Moderne ?lheizungen heizen effizienter als ?ltere. Da das System aber auf fossile Brennstoffe setzt, ist die L?sung aus der Umweltperspektive nicht optimal. Die Kosten bewegen sich je nach Aufwand und Anbieter zwischen 7.000 und 9.000 Euro. Die Heizkosten bleiben ?berschaubar, wenn Heiz?l dann eingekauft wird, wenn der Marktpreis g?nstig ist. Gasheizungen verwenden auch fossile Energietr?ger, sind aber wesentlich umweltfreundlicher als ?lheizungen. Etwa 6.000 bis 10.000 Euro m?ssen einkalkuliert werden.

Pelletheizungen erhalten ihre W?rmeleistung durch die Verbrennung regenerativer Materialien wie Holz und anderen Pflanzenfasern. Die Montage ist etwas aufwendiger. Ein Warmwasserspeicher sollte in jedem Fall mit eingebaut werden. Preislich ist die Anlage bei etwa 20.0000 bis 25.000 Euro angesiedelt. Die Betriebskosten der umweltfreundlichen Heizanlage sind verh?ltnism??ig g?nstig.

Wer eine W?rmepumpenheizungen nutzen m?chte, sollte einen Kostenaufwand von 15.000 bis 30.000 Euro einplanen. Die Umgebungstemperatur von Luft, Wasser oder Erde wird gezielt eingesetzt, um die eigene Immobilie zu beheizen. Ein besonders hoher Nutzungsgrad der wartungsarmen Anlagen sorgt f?r ein optimales Preis-Leistungs-Verh?ltnis. F?r Sole-Wasser-W?rmepumpen m?ssen Erdw?rmebohrungen vorgenommen werden. Wasser-Wasser-W?rmepumpen ben?tigen Sondergenehmigungen, weshalb diese Heizanlage zu den preisintensivsten im Bereich der W?rmepumpen geh?rt. Luft-Wasser- und Luft-Luft-W?rmepumpen geh?ren zu den g?nstigsten Produktvarianten. Bohrungen und aufwendige Erschlie?ungsma?nahmen entfallen. Die Lieferung als Komplettanlage erm?glicht eine schnelle Installation. Luft-Luft-W?rmepumpen eignen sich ausschlie?lich f?r Immobilien mit einem geringen W?rmebedarf.

Heizanlagen auf Basis von Brennstoffzellen sind mit etwa 30.000 Euro am teuersten. Diese Anlage funktioniert wie ein kleines Kraftwerk und produziert W?rme und Strom mithilfe von chemischen Prozessen. Erdgas wird als Grundlage der Energiegewinnung genutzt, da es energiereichen Wasserstoff enth?lt. Da nur eine Grundlast abgedeckt wird, ist eine zus?tzliche Heizanlage notwendig. Elektroheizungen sind besonders g?nstig in der Anschaffung, jedoch entstehen hohe Betriebskosten. Von einer Nutzung als dauerhafte W?rmequelle ist daher eher abzuraten.

Fernw?rmesysteme sind mit Kosten von etwa 5.000 Euro realisierbar, allerding meist nur im Stadtteillagen von gr??eren St?dten. Zentraler Modernisierungsaspekt ist der Anschluss an das Fernw?rmenetz. Die H?he der Ausgaben h?ngt davon ab, wie aufwendig die Installation des Hausanschlusses ist. Die Heizkosten variieren, sind jedoch g?nstiger als bei anderen Heizanlagen.

Solarthermie-Anlagen heizen die Wohnr?ume mit der Kraft der Sonne. Eine Umr?stung ist ab einem Budget von 4.500 Euro realisierbar. Niedrige Betriebskosten machen die moderne Heiz- und Warmwasseraufbereitungsvariante besonders attraktiv. Leider kann Solarthermie momentan nicht als alleiniges Heizsystem genutzt werden, sondern ausschlie?lich als Erg?nzung.

Aufwand und Kosten sparen

Wer Aufwand sparen m?chte, kann mit externen Energielieferanten zusammenarbeiten. Das sogenannte Energie-Contracting bietet ein Rundum-Sorglos-Paket. Der Dienstleister ist f?r die Modernisierung der Heizung verantwortlich, was den Einbau und die regelm??ige Wartung der Anlage einbezieht. Heizungsgemeinschaften mit benachbarten Immobilieneigent?merinnen und -eigent?mern sparen Geld bei der Anschaffung einer gemeinsamen energie- und ?koeffizienten Heizanlage.

Fazit

Gesetzliche Vorgaben regeln die Erneuerung von Heizanlagen. Sp?testens nach einer Betriebszeit von 30 Jahren steht eine Modernisierung an. Die Austauschpflicht k?nnen Immobilienbesitzerinnen und -besitzer gezielt zur energieeffizienten Sanierung nutzen. Das Baujahr der Heizung findet sich auf dem Typenschild des Heizkessels und in den Protokollen des Schornsteinfegers. Steht eine verpflichtende Modernisierung der Anlage bevor, lohnt sich die Entscheidung f?r klimafreundliche, regenerative Energien. Komplexe Sanierungs- und Modernisierungsanlagen sollten gemeinsam mit Experten und Energieberatern durchgef?hrt werden. So stellen Sie sicher, dass die Heizanlage alle Anforderungen erf?llt und dass Sie F?rderm?glichkeiten zur Kostenersparnis nutzen. H?user und Immobilien erhalten mit der Umr?stung an Wertzuwachs.

Keywords:Haus, Heizung, Hausverkauf, Modernisierung, Heizung Modernisierung, Haus verkaufen, Haus aufwerten

adresse

Powered by WPeMatico