Meghan nimmt Archie Harrison mit zum Polo – und wird von Kate begleitet


Ihre Art und Weise, mit dem öffentlichen Interesse an Baby Archie Harrison umzugehen, stößt bei vielen Royal-Experten auf harsche Kritik. Herzogin Meghan und Prinz Harry würden sich abkapseln, so der Vorwurf. Seien zu distanziert, hätten zu viele Starallüren. Dass die beiden die Paten ihres kleinen Sohnes nicht bekanntgeben wollen, um deren Privatsphäre zu schützen, verstehen traditionelle Royal-Fans nicht. Schließlich sei man doch immer so verfahren. Und auch die Tatsache, dass man den kleinen Archie Harrison nur halb verdeckt auf künstlerisch anmutenden Instagram-Fotos zu sehen bekam, sorgte für Entsetzen. 

Herzogin Meghan nimmt Archie Harrison mit zum Polospiel

Nach diesem Wochenende sollten sich die Kritiker der Sussexes ein wenig beruhigt haben. Denn endlich gibt es neue Bilder von Baby Archie – genau genommen zwei, die nach seiner Taufe in Windsor geschossen wurden. Und jetzt, wenige Tage nach der Zeremonie, hatte der Sohn von Meghan und Harry auch noch seinen ersten öffentlichen Auftritt – obwohl er selbst davon wenig mitbekommen haben dürfte. Auf dem Arm seiner Mutter Meghan besuchte Archie ein Charity-Polospiel in Surrey, bei dem sowohl sein Vater, Prinz Harry, als auch dessen Bruder, Prinz William, mitgespielt haben.

Herzogin Kate

Herzogin Kate mit ihren Söhnen, Prinz George (l.) und Prinz Louis

Ebenfalls bei dem Event waren Herzogin Kate mit den Kindern George, Charlotte und Louis. Es ist das erste Mal seit Archies Geburt, dass die beiden Familien zusammen ein Event besuchen. Dass auch die Ehefrauen mitsamt der Kinder erscheinen würden, wusste vorher niemand. Immer wieder berichten englische Medien von einem angeblichen Streit der beiden Herzoginnen. Sie würden sich nicht verstehen, hätten angeblich unterschiedliche Auffassungen davon, was es heißt, ein Royal zu sein. Von Streitereien oder schlechter Stimmung war beim Polo allerdings nichts zu spüren. Im Gegenteil: Meghan und Kate schienen sich gut zu verstehen, lachten gemeinsam über Prinz Louis, der sich eine Sonnenbrille aufsetzte und Grimassen schnitt. Für Archie war der Nachmittag eine eher gemütliche Angelegenheit: Auf dem Arm seiner Mutter verschlief er den Großteil des Spiels. 

Quelle: “Daily Mail” / “The Sun”



Source link Lifestyle