Erster Auftritt mit Baby anders als bei Prinzessin Diana



Baby Sussex kam gerade erst zur Welt und ist schon ein Star. Von Royal-Fans wurde der erste Auftritt von Herzogin Meghan und Prinz Harry mit Spannung erwartet. Eine Sache haben die jungen Eltern dabei anders gemacht als die Verwandtschaft. 

Ziemlich glücklich und zufrieden präsentierten sich Herzogin Meghan, Prinz Harry und das Baby Sussex jetzt der geladenen Presse. Das Neugeborene war in eine weiße Kaschmirdecke gehüllt und trug ein ebenfalls weißes Mützchen. Viel erkennen konnte man von dem kleinen Jungen noch nicht. Schaut man sich aber die Bilder von Herzogin Kate und Prinz William jeweils kurz nach der Geburt ihrer drei Kinder an, stellt man fest: Das ist ganz normal. 

In einem Detail unterscheidet sich der Auftritt von Herzogin Meghan mit ihrem Kind allerdings. Als ihre Schwägerin nämlich sowohl mit Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis vor die anwesenden Fotografen trat, war es immer die frischgebackene Mutter, die das Baby in den Armen hielt. Die ehemalige Schauspielerin überließ diese Aufgabe aber ihrem Ehemann. Baby Sussex hatte es sich auf dem Arm von Papa Prinz Harry gemütlich gemacht. 

Foto-Serie mit 10 Bildern

Die 37-Jährige schaute aber immer wieder verliebt nach ihrem Jungen und  streichelte ihm den Kopf. Royal-Fans sind von der Herzogin von Sussex längst gewohnt, dass sie die Dinge gerne etwas anders hält und frischen Wind in den Buckingham-Palast bringt. Prinzessin Diana hielt damals ihren kleinen Prinz Harry übrigens auch selbst in den Armen. Nach der Geburt von Prinz William ging Lady Di auch erst mit ihm auf dem Arm aus dem Krankenhaus, gab das Kind aber kurze Zeit später an ihren damaligen Mann, Prinz Charles, ab. 

Herzogin Meghan unterscheidet sich aber nicht nur in diesem Detail von Kate und Co. – auch der Ort für den ersten Fototermin des Baby-Royals ist diesmal anders. Während Herzogin Kate und Prinzessin Diana sich unmittelbar vor dem Krankenhaus ablichten ließen, trafen die 37-Jährige und ihre Ehemann die Presseleute auf Schloss Windsor. Herzogin Meghan soll eine Hausgeburt gehabt haben und demnach gar nicht im Krankenhaus gewesen sein. Gerüchte kamen aber bereits auf, dass sie heimlich doch in einer Klinik gewesen sei.



Source link Entertainment