Katie Price gibt ihren Sohn in ein Heim: “Habe keine andere Wahl”



Katie Price schafft es nicht mehr, sich zu Hause um ihren Sohn Harvey zu kümmern. Der 16-Jährige ist Autist und blind. Außerdem leidet er unter einer genetischen Störung. 

Foto-Serie mit 14 Bildern

Die Krankheit von Harvey Price ist für seine Mutter Katie Price eine extreme Belastung. Deswegen erklärte das Model bereits vor wenigen Monaten in einer US-Talkshow, dass es mit dem Gedanken spiele, das eigene Kind in ein Pflegeheim zu geben. Jetzt lässt der Realitystar seinen Worten Taten folgen, wie in einer Vorschau der Doku-Show “My Crazy Life” zu sehen war. 

“Es wäre egoistisch von mir, ihn bei mir zu behalten”

“Ich will nicht, dass er geht”, sagt Katie Price da. “Aber meine Mutter und die Ärzte sagen, dass es das Beste für ihn ist”, erklärt sie weiter. “Ich habe keine andere Wahl”, resigniert die 40-Jährige. Zu schwer ist die Betreuung ihres Sohnes für sie mittlerweile geworden. “Es wäre egoistisch von mir, ihn bei mir zu behalten”, versichert die Britin weiter. 

In einer professionellen Einrichtung könne man sich zudem viel besser um Harvey kümmern. Sie müsse also an ihr Kind denken und daran, dass er in einem Pflegeheim viel mehr Freiheiten haben würde, als wenn er bei ihr bliebe. Sie tue das also für Harvey. 

Am Wochenende wieder bei seiner Mutter 

In einem früheren Interview über ihre Pläne, Harvey in ein Heim zu geben, sprach Katie Price davon, ihn von montags bis freitags dort unterzubringen. Am Wochenende könnte der Teenager dann wieder bei ihr leben. 

Seit seiner Geburt leidet der Sohn des britischen Models an der genetischen Störung Prader-Willi-Syndrom. Außerdem ist er blind und kam als Autist zur Welt. 



Source link Entertainment