Schlagerstar nach fast einem Monat aus der Klinik entlassen



Fast einen Monaten war Costa Cordalis im Krankenhaus und seine Fans in Sorge. Nun gibt es gute Nachrichten: Der Schlagerstar konnte die Klinik am Freitag endlich verlassen. 

Wie “Bild” berichtet, konnte der 74-Jährige die Privatklinik auf Mallorca, in der er fast einen ganzen Monat gelegen hatte, gegen 17 Uhr verlassen. Sein Sohn Lucas Cordalis habe einen Koffer und Plastiktüten zum Auto gebracht. Dann hätten er und seine Mutter Ingrid Costa Cordalis in einem Rollstuhl aus dem Krankenhausgebäude geschoben. 

Nach einem Schwächeanfall musste sich der Sänger in ärztliche Behandlung begeben. Seine Fans waren daraufhin in großer Sorge um den einstigen Dschungelkönig. Doch in der vergangenen Woche hatte Sohn Lucas bereits gute Nachrichten. Costa gehe es viel besser, sagte er der “Bild” und fügte hinzu: “Es hat sich zum Glück alles zum Guten gewendet. Es geht absolut bergauf mit Papa.”

Damit hatte er ganz offenbar recht. Dass Costa Cordalis nun das Krankenhaus verlassen konnte, lässt hoffen. Vielleicht wird er, ganz der Alte, bald ja schon wieder auf der Bühne stehen und seine Fans begeistern. 



Source link Entertainment