CROP befürwortet Ergebnisse der Midterm Elections, die die Legalisierung von Cannabis in weiteren Bundesstaaten mit sich bringen

xx

CROP befürwortet Ergebnisse der Midterm Elections, die die Legalisierung von Cannabis in weiteren Bundesstaaten mit sich bringen

8. November 2018 – Vancouver, British Columbia – CROP INFRASTRUCTURE CORP. (CSE: CROP) (OTC: CRXPF) (Frankfurt: 2FR) hat heute bekannt gegeben, dass es die kürzlichen Ergebnisse der Midterm Elections in den USA befürwortet, die zur Legalisierung von Cannabis in drei weiteren US-Bundesstaaten geführt haben: Utah, Missouri und Michigan.

Die Midterm Elections fanden am 6. November statt und die Cannabislegalisierung war für die Wähler ein entscheidender Faktor. Die Ergebnisse zeigen die starke Verfechtung der weiteren Legalisierung, wobei Michigan Cannabis zu Freizeitzwecken legalisiert und Utah und Missouri dafür gestimmt haben, Cannabis zu medizinischen Zwecken zu legalisieren.

Michael Yorke, CEO von CROP Infrastructure, sagte: Mit dieser Entscheidung sind es nun 10 Bundesstaaten, in denen Cannabis zu Freizeitzwecken legalisiert wurde; zu medizinischen Zwecken sind es 32. Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit gesteigert, dass Cannabis in allen US-Bundesstaaten legalisiert wird.

Da immer mehr Bundesstaaten Cannabis zu medizinischen und Freizeitzwecken legalisieren, ist CROP in der Position, seine Geschäftstätigkeiten erheblich auszubauen und mit neuen regionalen Partnern zusammenzuarbeiten, die finanzierungs- und betriebliche Kompetenz benötigen. Mangelnde traditionelle Kreditgeschäfte seitens der US-Banken stellen für Cannabisunternehmen noch immer ein großes Problem dar. CROP möchte diese Lücke schließen, damit in der Branche schnelleres Wachstum und Expansion möglich ist. Wir freuen uns, wenn uns potenzielle neue Partner aus den Bundesstaaten, in denen Cannabis legalisiert wurde, kontaktieren.

Ein weiterer Faktor, der positive Impulse für die Legalisierung auf Bundesebene setzt, ist der kürzliche Rücktritt von US-Justizminister Jeff Sessions. Sessions war ein starker Cannabis-Kritiker und für die Außerkraftsetzung des Cole Memos im Januar verantwortlich. Sein Rücktritt wird allgemein als ein starker, positiver Hinweis dafür gewertet, dass der US-Cannabismarkt sich öffnet und sich die Regierungsmeinung zugunsten der Legalisierung ändert.

Das Ergebnis dieser Midterm Election ist nicht nur für die Endphase der Abschaffung des Cannabisverbots auf Bundesebene entscheidend. Dieser Impuls kann auch die Staaten unterstützen, die bereits für die Legalisierung der Droge gestimmt haben, aber durch die bundesweite Regelung noch handlungsunfähig sind. Vor Kurzem hat das Senate Appropriations Committee eine weitere Änderung aufgelöst, welche den US-Banken die Zusammenarbeit mit Cannabisunternehmen ermöglicht hätte.

Morgan Fox von der Presseabteilung der National Cannabis Industry Association meinte dazu: Im Congress scheint sich ein langsamer Richtungswechsel zu vollziehen und es geht immer mehr dahin, die Bundesstaaten ihre eigenen Marihuana-Regelungen festlegen zu lassen. Zwei Drittel des Landes wollen, dass Marihuana legalisiert wird, und die Politiker ignorieren das auf ihre eigene Gefahr.

Über CROP

Die Aktien von Crop notieren an der CSE und werden dort unter dem Symbol CROP gehandelt. In den Vereinigten Staaten werden die Wertpapiere unter dem Symbol CRXPF gehandelt. CROP ist auf das Branding von Cannabisprodukten und Immobilien spezialisiert. Das Projekt-Portfolio des Unternehmens umfasst Aufzuchtbetriebe in Kalifornien, zwei Betriebe im Bundesstaat Washington, eine 1.000 Acres große Cannabis-Farm in Nevada, Plantagen und Extraktionsanlagen auf 1.865 Acres Grundfläche in Nevada sowie Beteiligungen an Joint Ventures für die Lizenzierung von Ausgabestellen in West Hollywood und San Bernardino. International liegt der Schwerpunkt auf Jamaica und Italien.

Zu CROPs Portfolio von Vermögenswerten gehört Canna Drink, eine mit Cannabis angereicherte funktionelle Getränkelinie, Vertriebsrechte in den USA und Italien für mehr als 55 Cannabis-Produkte und ein Portfolio aus 16 Cannabis-Marken.

Kontaktadresse des Unternehmens
Michael Yorke – CEO und Director
E-Mail: info@cropcorp.com
Webseite: www.cropcorp.com
Tel: (604) 484-4206

Infos von: www.wired.com/story/weed-wins-on-election-day-so-what-comes-next/

Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen
Bestimmte Aussagen in dieser Pressemeldung sind zukunftsgerichtete Aussagen; sie basieren nicht auf historischen Fakten, sondern auf aktuellen Erwartungen und Prognosen über zukünftige Ereignisse und unterliegen daher Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten oder implizierten zukünftigen Ergebnissen abweichen. Darüber hinaus bleibt Marihuana ein Medikament der Liste I nach dem United States Controlled Substances Act von 1970. Obwohl der Kongress dem US-Justizministerium verboten hat, Bundesmittel auszugeben, um die Umsetzung der staatlichen medizinischen Marihuana-Gesetze zu behindern, muss dieses Verbot jedes Jahr erneuert werden, um in Kraft zu bleiben. Diese Aussagen sind im Allgemeinen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Wörtern wie „kann“, „sollte“, „könnte“, „beabsichtigt“, „schätzt“, „plant“, „erwartet“, „erwartet“, „glaubt“ oder „fortsetzt“ oder durch deren negative oder ähnliche Abweichungen gekennzeichnet. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten Aussagen über die erwartete Rendite des Projektes in Kalifornien, die technologischen Auswirkungen des Projektes in Kalifornien auf die Produktion, die Absicht, sein Portfolio zu erweitern und seinen Geschäftsplan umzusetzen. Solche Aussagen werden in ihrer Gesamtheit durch die inhärenten Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem regulatorischen und rechtlichen Rahmen für die Cannabisindustrie im Allgemeinen auf allen Ebenen der Regierung und der Zoneneinteilung, Risiken im Zusammenhang mit den geltenden Wertpapiergesetzen und Börsenregeln in Bezug auf die Cannabisindustrie, Risiken im Zusammenhang mit der Aufrechterhaltung ihrer Interessen an ihren verschiedenen Vermögenswerten, die Fähigkeit des Unternehmens, Geschäfte zu finanzieren und ihren Geschäftsplan auszuführen, und andere Faktoren, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, eingeschränkt. Solche zukunftsgerichteten Aussagen sollten daher im Hinblick auf diese Faktoren ausgelegt werden, und das Unternehmen ist nicht verpflichtet und lehnt ausdrücklich jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderweitig, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben.

Die Canadian Securities Exchange (CSE) hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder geprüft noch genehmigt oder abgelehnt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

CROP Infrastructure Corp.
Christine Mah
600 – 535 Howe Street
V6C 2Z4 Vancouver, BC
Kanada

email : info@cropcorp.com

CROP Infrastruktur beschäftigt sich mit Investitionen, Bauarbeiten sowie dem Besitz und der Verpachtung von Mega-Gewächshausprojekten im Rahmen der Bereitstellung schlüsselfertiger Immobilienlösungen für die Verpachtung erstklassiger Betriebe an lizenzierte Cannabisproduzenten und -verarbeiter.

Pressekontakt:

CROP Infrastructure Corp.
Christine Mah
600 – 535 Howe Street
V6C 2Z4 Vancouver, BC

email : info@cropcorp.com