Für jeden etwas dabei: Philips Monitore auf der IFA 2018

xx

Berlin, 31. August – 5. September, Halle 22

Amsterdam, 13. Juli 2018 – MMD, führendes Technologieunternehmen und Markenlizenzpartner für Philips Monitore, wird seine Display-Innovationen auf der 58. IFA in Halle 22 präsentieren. Gezeigt werden unter anderem Ultra Wide-Displays und Touch-Screens für mehr Produktivität, USB-C-Docking-Monitore für mehr Anschlussoptionen, Ultra-Slim- und Curved-Displays für mehr Immersion und vieles mehr.

Für Consumer: rahmenlos, schlank, curved
Das vierseitig rahmenlose Design ist eines der Hauptmerkmale zahlreicher neuer Monitore von Philips. Sie empfehlen sich damit besonders für nahezu übergangslose Mehrfach-Display- oder Tiling-Aufstellungen. Darüber hinaus sind sie mit einer Tiefe von lediglich 6,1 mm bemerkenswert schlank. Und ob nun Zuhause oder bei der Arbeit im Büro – als Curved-Modelle bieten sie zudem ein noch immersiveres Seherlebnis.

Für Konsolen-Spieler: Der perfekte Partner
Ein besonderes Augenmerk gilt dem 109 cm (43 Zoll)-4K-HDR-1000-Display, das eigens für Konsolen-Spieler entwickelt wurde und das die IFA-Besucher in einem gesonderten Gaming-Bereich am Stand von Philips kennenlernen können. Es überzeugt mit einem eleganten, großen und schnellen VA-Panel mit CrystalClear-4K-(UHD)-Auflösung, brillanter Bildqualität, schneller Reaktionszeit und Low-Input-Lag-Modus für ruckelfreies Gaming. Hinzu kommen zahlreiche Features für mehr Komfort, mehr Anschlüsse und noch mehr Spaß.

Für das große Ganze: Ultra Wide-Monitore
Zum neuen Monitor-Line-Up von Philips gehören auch einige Ultra-Wide-32:9/32:10-Displays. Die Modelle sind zwischen 110,24 cm (43,4 Zoll) und 124,46 cm (49 Zoll) groß und kommen mit einer Hello Webcam. Besonders für Finanzinstitute, den Börsenhandel und andere B2B-Bereiche interessant: Derart große Displays können auf ihrem Screen eine Fülle an Informationen darstellen. Sie erlauben so – ohne dass der Betrachter von einem störenden Mittelsteg abgelenkt wird – ein noch effizienteres Multi-Tasking.

Für Profi-Anwender: Touchscreen und USB-Docking
Touchscreen-Funktionalität ist ein weiteres Merkmal zahlreicher Monitore von Philips. Die 43,18 cm (17 Zoll) und 54,61 cm (21,5 Zoll) großen B2B-Touch-Modelle arbeiten mit Projected-Capacitive (P-Cap) Touch, erkennen bis zu zehn Touchpunkte gleichzeitig und sind gemäß der Schutzklasse IP54 staub- und spritzwassergeschützt. Darüber hinaus lassen sich diese Monitore für noch mehr Ergonomie und Komfort ganz einfach neigen.

Zu den neuen Profi-Monitoren von Philips gehören weiterhin 80,01 cm (31,5 Zoll) bis 86,36 cm (34 Zoll) große Modelle mit 5K-Auflösung für die hohen Ansprüche heutiger, flexibler Arbeitsumgebungen. Ausgestattet mit USB-Typ-C-Port ermöglichen sie volle Docking-Funktionalität und noch mehr Anschlussoptionen. Ihr schlanker, bidirektionaler, reversibler USB-C-Stecker erlaubt es dem Anwender, über ein einziges Kabel Daten mit Höchstgeschwindigkeit sicher zu übertragen und externe Geräte – wie Smartphones oder Notebooks – schnell und einfach anzuschließen und aufzuladen.

Keywords:Philips, MMD, IFA

adresse