Hypnose | Ängste und Phobien | Elmar Basse

xx

Hypnose bei Angst und Phobien | Elmar Basse

Klinische Hypnose, wie sie Dr. phil. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg seit vielen Jahren anbietet, kann eine sehr wirksame Hilfe gegen Ängste, Panikattacken und Phobien sein. Viele Menschen, die sich für eine Hypnosebehandlung bei dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse interessieren, haben zuvor schon Erfahrungen mit anderen Behandlungsmethoden gemacht. Allerdings haben diese nicht das gewünschte Resultat erbracht, sonst würden diese Menschen sich logischerweise auch nicht für eine alternative Behandlungsform wie die Hypnosetherapie interessieren. Wenn gesagt wird, dass sie nicht das gewünschte Resultat erbracht hätten, so ist dies allerdings laut Elmar Basse mit den nötigen Einschränkungen zu verstehen. Keineswegs braucht es ja zu bedeuten, die bisherigen Therapien seien nutzlos gewesen oder hätten gar keine positiven Veränderungen erbracht. Selbst wenn zum Beispiel eine jeweilige gesprächstherapeutische Behandlung, die es unternimmt, die Kindheit eines Angstpatienten zu bearbeiten, nicht die gewünschte Befreiung vom Angsterleben erreichen mag, so kann sie gleichwohl vom Patienten gegebenenfalls als erhellend und bereichernd empfunden werden. Er mag das Gefühl haben, etwas Neues, Interessantes über sich erfahren zu haben oder eine gewisse emotionale Unterstützung erlebt zu haben, die es ihm erleichtert hat, seinen Lebensalltag zu gestalten. Nicht selten ist es auch so, dass Patienten dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse berichten, dass durch die bisherige Behandlung eine gewisse, aber eben doch beschränkte, nicht hinreichende Verbesserung des Angsterlebens eingetreten sei, das aber immer noch zu belastend sei, als dass sie sich einfach mit ihm abfinden könnten und wollten.
Der Grund, den die Patienten selbst für den nicht hinreichenden bisherigen Behandlungserfolg sehen, ist laut dem Hypnosetherapeuten Elmar Basse, dass sie nicht „tief genug“ gelangt seien. Damit ist gemeint, dass sie das Gefühl hatten, es gebe noch etwas in ihnen, dass nicht bearbeitet worden sei, aber aus der Tiefe immer noch so wirke, dass es die Angst und Phobien auslöse. Insbesondere das Gespräch über die Kindheit habe die wahren Ursachen nicht erreicht. Oft haben die Patienten laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse auch durchaus den Eindruck, dass es innere Blockaden und Widerstände in ihnen gebe. Sie haben das Gefühl, es gebe in ihnen etwas Unausgesprochenes, und zwar derart, dass es für die Heilung wichtig sei, dass es an die Oberfläche komme und also ausgesprochen werde, dass es sich aber dem Zugriff insbesondere des bewussten Verstandes entziehe. Damit aber bleibe die Behandlung unabgeschlossen, so der Eindruck vieler Patienten, die sich für eine Hypnosebehandlung bei Dr. phil. Elmar Basse interessieren.
Hypnose, wie sie der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse in seiner Hypnosepraxis in Hamburg anwendet, kann für viele Betroffene eine Hilfe sein und tatsächlich eine durchgreifende Veränderung bewirken.

Keywords:Hypnose, Hypnose Hamburg, Elmar Basse, Angst

adresse
PR-Gateway