Home / Allgemein / BISG-Datenbankcheck: Performance- und Sicherheitsproblemen auf der Spur

BISG-Datenbankcheck: Performance- und Sicherheitsproblemen auf der Spur

Relationale Datenbanksysteme auf dem Prüfstand

Ladenburg, 09. Oktober 2017 – Viele Unternehmen vernachlässigen die Sicherheit und Optimierung ihrer Datenbanksysteme; und das selbst dann, wenn es sich um geschäftskritische Systeme handelt. Der Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V. bietet daher zweitägige Datenbank-überprüfungen an. Die BISG-Spezialisten haben ein Prüfverfahren mit standardisierten Checklisten entwickelt, um relationale Datenbanksysteme auf Herz und Nieren zu überprüfen. Zudem unterstützen die Experten bei Bedarf den Betreiber oder die Verantwortlichen mit konkreten Handlungsempfehlungen.

Setzt ein Unternehmen die Sicherheit oder Verfügbarkeit von Datenbanken aufs Spiel, kann das schnell teuer werden. Führt diese mangelnde Sorgfalt zu rechtlichen Konsequenzen, dann ist auf einmal sogar die Existenz bedroht. Um es nicht so weit kommen zu lassen, sollten Verantwortliche ihre Datenbanken regelmäßig unabhängig überprüfen lassen. Der BISG hat als unabhängige Instanz zu diesem Zweck sein Leistungsspektrum erweitert. Das neue Modul beinhaltet einen Datenbankcheck inklusive Analyse und Beratung sowie anschließender Dokumentation.

Der BISG-Datenbankcheck deckt Schwachstellen auf und zeigt mögliche Risiken. Zusätzlich identifiziert das Verfahren ungenutzte Potenziale und liefert Optimierungsansätze. „Unsere Experten kümmern sich um die Daten- und Betriebssicherheit von relationalen Datenbanksystemen“, erklärt Robert Neufeld, Leiter des Fachbereichs Datenbanksysteme. „Erkennen wir Probleme oder Schwachstellen, dann lassen wir das Unternehmen oder die Organisation damit nicht allein. Wir beraten neutral und herstellerunabhängig und zeigen bei Bedarf den Betreibern auch Wege auf, Potenziale voll auszuschöpfen beziehungsweise Problemen geeignet zu begegnen.“

BISG-Datenbankcheck in drei Stufen

Die Analyse der Datenbanken umfasst drei Schwerpunktthemen: Datenbanksicherheit, Datenbank-Performance und Datenmodellierung. Diese Schwerpunkte lassen sich individuell auswählen oder kombinieren. In einem Telefoninterview erfolgt eine erste Bestandsaufnahme, um alle Rahmenbedingungen zu klären. Anschließend findet vor Ort die IST-Analyse und der Datenbankcheck auf der Basis spezieller Checklisten des BISG statt. Die erfahrenen Prüfer dokumentieren alle Ergebnisse, um sie in einem ausführlichen Abschlussgespräch zu präsentieren. Hier fließen gegebenenfalls auch Handlungsempfehlungen zur Optimierung der bestehenden Instanzen ein. Mit dem BISG-Datenbanksicherheitszertifikat wird der hohe Standard für Datensicherheit auch nach außen gegenüber Dritten dokumentiert und schafft somit Vertrauen. Sicherheit ist für Kunden und Partnerunternehmen ein zunehmend wichtiger Entscheidungsfaktor.

Weitere Informationen zum BISG-Datenbankcheck finden Sie unter https://www.bisg-ev.de/leistungen/der-bisg-datenbankcheck.

Keywords:BISG, Datenbankcheck, Datenbanksysteme, Datensicherheit, Sicherheitszertifikat

adresse
PR-Gateway

About admin

Check Also

IP-Telefonie-Spezialist Snom steigert seinen Umsatz um 32 %

Berlin, 18. Oktober 2017 – Der Berliner IP-Telefonie-Spezialist Snom konnte seinen Umsatz im ersten Halbjahr …